• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia: Technik aus Bayern hält 5G-Netze durchgängig synchron

Nokia holt sich einen Partner aus Bayern, um Phasen- und Frequenz-Synchronisation für LTE.A- und 5G-Netze bereitzustellen. ADVA zeigt zusammen mit Orange präzise Taktgebung am Rand des Netzes, die bei 5G sehr wichtig ist.

Artikel veröffentlicht am ,
ADVA zeigt Technik mit Nokia.
ADVA zeigt Technik mit Nokia. (Bild: Adva)

ADVA hat bei einer gemeinsamen Demonstration mit Nokia gezeigt, wie Netzbetreiber eine durchgängige Synchronisation von 5G-Mobilfunknetzen erreichen können. Das gab das Unternehmen aus dem bayerischen Martinsried am 2. Juli 2019 bekannt. Im Rahmen des Innovation Garden Summit von Orange Polen stellte ADVA die PTP-Grandmaster-Clock-Produkte aus der Oscilloquartz-Reihe vor.

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin
  2. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf

Damit sollen präzise Phasen- und Frequenzsynchronisation vom Core bis zum Mobilfunkstandort sichergestellt werden können, trotz Risiken bei der Verfügbarkeit des globalen Navigationssatellitensystems (GNSS).

Durchgängige Synchronisation auch bei Ausfällen des GNSS-Signals

Jörg Urban, Senior Director, Business Development, Oscilloquartz, ADVA, sagte, man zeige die Bereitstellung und Überwachung einer durchgängigen Synchronisation, die auch bei Ausfällen des GNSS-Signals aufrechterhalten werde.

So soll der Bedarf an präziser Taktgebung am Rand des Netzes bedient werden. Bei der Live-Vorführung in Warschau stellte ADVA sein Sortiment an Oscilloquartz-Produkten vor, darunter auch sehr kompakte Technik. Das ePRTC von Oscilloquartz soll bei Nichtverfügbarkeit des GNSS im Holdover-Mode arbeiten und eine genaue Zeitinformation liefern.

Adam Grodecki, Customer Solution Architect bei Nokia, sagte, durch die Zusammenarbeit mit ADVA und der Oscilloquartz-Technologie könne man vorhandene Netzelemente aufrüsten und damit Ende-zu-Ende-Technik für Phasen- und Frequenz-Synchronisation für LTE.A- und 5G-Netze bereitstellen.

Oscilloquartz ist ein Unternehmen von ADVA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

BarneyM 03. Jul 2019

ADVA sitzt zwar in Bayern, aber die zugekaufte Firma Oscilloquartz kommt aus der Schweiz...

ChrisE 03. Jul 2019

Die PTP-Uhren sind nicht so teuer, davon betreibt man nicht nur 5 Stück deutschlandweit...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /