Abo
  • Services:
Anzeige
Demonstration am 1. Februar 2012
Demonstration am 1. Februar 2012 (Bild: IG Metall)

Nokia Siemens Networks (NSN): Demonstranten wütend über "Pfeifenladen"-Management

Demonstration am 1. Februar 2012
Demonstration am 1. Februar 2012 (Bild: IG Metall)

Der IG-Metall-Vertreter Michael Leppek hat unter Applaus von 2.000 Beschäftigten das Management von NSN als "Pfeifenladen" bezeichnet. Die Belegschaften demonstrierten heute für den Erhalt von 2.900 Jobs.

Am 1. Februar 2012 haben rund 2.000 Beschäftigte von Nokia Siemens Networks (NSN) in München gegen die Schließung des Standorts protestiert. Das berichteten die IG Metall und die Frankfurter Rundschau. Michael Leppek, bei der Münchner IG Metall zuständig für Nokia Siemens Networks, nannte in seiner Rede das Management unter Rajeev Suri einen "Pfeifenladen", der abgesetzt werden müsse. "Das hier ist erst der Auftakt. Wir machen gemeinsam weiter, mit Aktionen bundesweit ", sagte Leppek unter Beifall. Suri war bereits im November 2011 bei einer Betriebsversammlung in München von Buhrufen unterbrochen worden.

  • Bilder von der Protestaktion bei NSN in Bruchsal
  • Bilder von der Protestaktion bei NSN in Bruchsal
  • Bilder von der Protestaktion bei NSN in Bruchsal
Bilder von der Protestaktion bei NSN in Bruchsal

Nach einer Betriebsversammlung war eine große Zahl der Beschäftigten zu der Demonstration herausgegangen, wo sie mit Mitarbeitern aus Augsburg zusammen protestierten. Mit 500 Teilnehmern in Bruchsal und 900 in Berlin gab es weitere Proteste.

Anzeige

Carsten Riedl, IG Metall-Vertrauenskörperleiter sagte: "Erst steuert der Kapitän einen gefährlichen Kurs, dann kommt es zum Schiffbruch, und als das Schiff schon kippt, rutscht der Kapitän ins Rettungsboot - lange bevor alle Menschen in Sicherheit sind."

Nokia Siemens Networks wird in Deutschland 2.900 Stellen abbauen und den Standort München schließen. Der Abbau ist Teil der im November 2011 verkündeten Streichung von weltweit 17.000 Stellen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen in Deutschland rund 9.100 Menschen. Bestehen bleiben sollen die Standorte Berlin, Bonn, Bruchsal, Düsseldorf und Ulm. Alle weiteren Niederlassungen werden geschlossen. Nach Schätzungen der IG Metall könnten vom Stellenabbau und den erwarteten Ausgliederungen in Deutschland noch mehr Beschäftigte betroffen sein, so dass insgesamt jeder dritte Arbeitsplatz wegfallen könnte.


eye home zur Startseite
Rulf 02. Feb 2012

denn die lohnkosten sind nur ein geringer teil der gesamtkosten...auch bei relativ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. MIWE Michael Wenz GmbH, Arnstein
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  2. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  3. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  4. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  5. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  6. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  7. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  8. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  9. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  10. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    sneaker | 14:42

  2. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    TC | 14:41

  3. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    TC | 14:38

  4. Auch wieder wahr;) (kt)

    ckerazor | 14:38

  5. Re: Braucht die Welt nicht...

    Mixermachine | 14:37


  1. 14:31

  2. 14:16

  3. 14:00

  4. 12:56

  5. 12:01

  6. 11:48

  7. 11:21

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel