Abo
  • Services:

Nokia Refocus: Pureview-Smartphones setzen Fokus in Bildern nachträglich

Nokia hat die App Refocus für Lumia-Smartphones mit Pureview-Kamera veröffentlicht. Damit lassen sich Bilder aufnehmen, in denen der Bildfokus nachträglich verändert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Refocus für Lumia-Smartphones mit Pureview-Kamera
Refocus für Lumia-Smartphones mit Pureview-Kamera (Bild: Nokia)

Refocus heißt die spezielle Kamera-App, die es ab sofort für Lumia-Smartphones mit Pureview-Kamera gibt. Wenn in Refocus der Auslöser betätigt wird, werden mehrere Bilder mit verschiedenen Fokuspunkten aufgenommen. Der Nutzer kann mit einem Tippen auf das Bild den Fokus auch nachträglich verändern. So kann etwa bestimmt werden, dass der Hintergrund eines vorne zu sehenden Objektes unscharf ist. Oder aber es wird ein Objekt weiter hinten auf dem Foto scharf gestellt und der Vordergrund wird verschwommen.

Stellenmarkt
  1. UX Gruppe, Gilching
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Nokia rät, bei der Aufnahme das nächstgelegene Objekt zu fokussieren, damit die App die anderen Fokuspunktebenen ermitteln kann. Dabei sollte die Kameralinse möglichst dicht vor das betreffende Objekt gehalten werden. Außerdem sollte die Kamera möglichst ruhig gehalten werden.

Einzelfotos mit 2 bis 8 Megapixeln

Denn das Aufnehmen der Fotos dauere einige Sekunden, während derer ein Wackeln der Kamera zu einzelnen unscharfen Fotos führen könne. Hierbei helfe aber der optische Bildstabilisator der Pureview-Kameras. Die einzelnen Bilder würden mit einer Auflösung von 2 bis 8 Megapixeln aufgenommen, gibt Nokia an.

Die mit Refocus aufgenommenen Bilder können auch mit anderen geteilt werden. Wird das Foto auf Facebook eingebunden, lässt sich der Fokus innerhalb des Fotos weiterhin verändern. Die Funktion steht also nicht nur in der Refocus-App zur Verfügung.

Auf Wunsch nur ein Bildbereich in Farbe

Eine weitere Funktion in Refocus erlaubt es, nur einen Bildbereich mit Farbe zu versehen. Der Nutzer kann den Bereich auswählen, und schon wird dieser in Farbe angezeigt, während der Rest des Fotos schwarz-weiß ist.

Die App Refocus steht im Windows Phone Store kostenlos für die Lumia-Smartphones mit Pureview-Kamera zur Verfügung. Voraussetzung ist allerdings, dass auf dem Smartphone das Amber-Update installiert ist. Zu den Pureview-Smartphones gehören die Lumia-Modelle 920, 925, 928, 1020 und 1520.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Caseking kaufen
  3. 115,85€ + Versand

nykiel.marek 14. Nov 2013

Das habe schon verstanden was die Software macht, nur wozu (vor allem bei einer Handy-Cam...

Makorus 13. Nov 2013

Klar, der Effekt ist ähnlich, nur die Aufnahmetechnik ist anders. Die Lytro macht eine...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

      •  /