Nokia: Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf

Noch eine Panorama-Ballkamera: Nokia bringt eine Kamera auf den Markt, die 360-Grad-Videos aufzeichnet. Der Filmer soll sich die Bilder unmittelbar anschauen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Panoramakamera Ozo: acht Kameras, acht Mikrofone
Panoramakamera Ozo: acht Kameras, acht Mikrofone (Bild: Nokia)

Einen Rundumblick macht die neue Kamera möglich, die das finnische Unternehmen Nokia auf den Markt bringen will: Sie nimmt 360-Grad-Panoramavideos auf. Die Kamera mit dem Namen Ozo wird allerdings ein teures Vergnügen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Unix-Gruppe
    Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Ozo ist eine Kugel mit einem Durchmesser von etwa 20 Zentimetern. Darin sind acht miteinander synchronisierte Kameras angebracht, die stereoskopische Videos aufzeichnen. Acht Mikrofone fangen den Ton ein. Die Videos sollen auf VR-Hardware wie etwa Head-mounted Displays (HMD) ausgegeben werden.

Die Kamera lässt sich per WLAN steuern

In der Kamera stecken laut dem Nachrichtenangebot Road to VR, das zur Vorstellung der Ozo eingeladen war, eine SSD und ein Akku. Als Schnittstellen hat sie einen SDI-Anschluss und WLAN. Wird die Kamera per WLAN gesteuert, werden die Daten auf einer internen SSD gespeichert.

  • Die Kamera Ozo von Nokia ist kugelförmig. Die verfügt über je acht Stereokameras und Mikrofone. (Foto: Nokia)
  • Die Kamera zeichnet 360-Grad-Videos auf. (Foto: Nokia)
  • Gedacht ist sie für den Profi-Einsatz.(Foto: Nokia)
Die Kamera Ozo von Nokia ist kugelförmig. Die verfügt über je acht Stereokameras und Mikrofone. (Foto: Nokia)

Kameras, die 360-Grad-Videos aufnehmen, gibt es diverse - Google etwa hat kürzlich Jump vorgestellt. Das ist eine Halterung für 16 Gopro-Kameras. Das Besondere an der Ozo ist laut Nokia, dass die Videosequenzen nicht heruntergeladen und extern montiert werden müssen. Das Stitching findet in der Kamera statt. Das ermögliche es dem Filmemacher, mit einem HMD in Echtzeit zu verfolgen, was er aufnehme, sagt Nokia.

Ozo ist eine Kamera für Profis

Golem Akademie
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Ozo sei keine Kamera für Privatanwender, sondern für den Einsatz im professionellen Umfeld gedacht. Entsprechend hat das Unternehmen sie auch auf einer Fachmesse für die Filmindustrie in Los Angeles vorgestellt. Sie soll mit Partnern aus der Unterhaltungsindustrie getestet werden und voraussichtlich Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Technische Details sind noch nicht bekannt, auch einen Preis hat Nokia noch nicht genannt. Das Unternehmen will diese Informationen zu einem nicht genannten Zeitpunkt veröffentlichen. Das US-Techniknachrichtenangebot The Verge berichtet, der Preis für die Kamera könnte im mittleren fünfstelligen Bereich liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 29. Jul 2015

Diese Kamera ist natürlich keine Ballkamera,denn dafür ist zu viel Kegel und zuwenig...

ohinrichs 29. Jul 2015

Oder sowas hier... https://www.youtube.com/watch?v=YAuA19NOCE0



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /