Abo
  • Services:

Nokia: Lumia-900-Käufer erhalten 100-US-Dollar-Gutschrift

Mit der Markteinführung des Lumia 900 will Nokia in den USA einen Neustart wagen - und hat gleich fehlerhafte Modelle geliefert. Nun will Nokia die betroffenen Kunden besänftigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lumia 900 hat Probleme mit der mobilen Datenverbindung.
Lumia 900 hat Probleme mit der mobilen Datenverbindung. (Bild: Nokia)

In den USA hat Nokia in dieser Woche das Windows-Phone-Smartphone Lumia 900 auf den Markt gebracht. Einige Käufer beklagten Verbindungsabbrüche bei der mobilen Datenverbindung; das Problem wurde von Nokia bestätigt. Betroffene Lumia-900-Besitzer können ihr Gerät austauschen und werden dann eines erhalten, bei dem der Fehler bereits korrigiert wurde.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Leipzig, München, Rheinbach
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Wer darauf verzichten möchte, kann den Fehler mit einem Softwareupdate beseitigen. Dieses soll Anfang kommender Woche erscheinen. Wie es bei Windows-Phone-Smartphones üblich ist, wird ein Computer benötigt, um das Smartphone zu aktualisieren.

100-US-Dollar-Gutschrift für Lumia-900-Käufer

Als Ausgleich für die Unannehmlichkeiten gibt es für Lumia-900-Käufer in den USA eine 100-US-Dollar-Gutschrift von Nokia. Diese wird mit dem laufenden AT&T-Mobilfunkvertrag verrechnet, kann also nur von AT&T-Kunden in Anspruch genommen werden. Diese Aktion gilt für alle bereits verkauften Lumia-900-Geräte sowie alle, die bis zum 21. April 2012 in den USA gekauft werden.

Bisher sind Nokia-Smartphones in den USA nur gering verbreitet. Das soll sich mit den Windows-Phone-Smartphones des Unternehmens ändern. Das Lumia 900 wurde Anfang Januar 2012 auf der CES in Las Vegas erstmals für den US-Markt angekündigt. Das US-Modell umfasst LTE-Technik und wird über den Mobilfunknetzbetreiber AT&T vermarktet.

Ende Februar 2012 hatte Nokia anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona das Lumia 900 dann auch für Europa vorgestellt. Allerdings wird das Europamodell des Lumia 900 keine LTE-Technik besitzen.

Als erstes Windows-Phone-Smartphone von Nokia kam das Lumia 800 im November 2011 auf den Markt. Auch dabei gab es Probleme und Nokia musste mittlerweile insgesamt drei Patches veröffentlichen, um Probleme mit der Akkulaufzeit abzustellen. Zunächst waren nur zwei Patches geplant, ein dritter wurde dann im März 2012 nachgereicht.

Nachtrag vom 16. April 2012, 11:00 Uhr

Nokia hat mittlerweile einen Patch für das Lumia 900 veröffentlicht, der die Verbindungsprobleme beseitigen soll. Für das Update ist die Zune-Software oder der Windows Phone 7 Connector erforderlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Anonymer Nutzer 16. Apr 2012

nö, das nennt man Fanboi und gibts zu Hauf auch bei Android, und ganz speziell Apples...

Zwangsangemeldet 16. Apr 2012

Och, ich bin mir sicher, man könnte auch unter Meego mit den Tasten etwas anfangen, bzw...

Thinal 16. Apr 2012

Was ein Quatsch. Wie kann das ein Scrollbalken sein, wenn doch gar nicht klar ist, wie...

petergriffin 14. Apr 2012

jetzt versteh ich dein eigentliches Problem ;)


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /