Abo
  • Services:

Produktiver durch Power-Keyboard

Die Stärken beim produktiven Arbeiten zeigt das Tablet vor allem mit dem Power-Keyboard. Die Kombination aus Hülle, Tastatur und Zusatzakku macht das Tablet zwar 17 Millimeter dicker, schützt aber auch das Gehäuse und dient als Ständer. Die Verbindung zum Tablet kommt über Stiftkontakte zustande. Aufgeklappt wird das Tablet mit einem Magneten in aufrechter Position gehalten. Dadurch lässt es sich stabiler als das Surface 2 aufstellen und durchaus auch auf dem Schoß verwenden. Der Winkel des Ständers ist leider fix, mehrere Aufstellwinkel wären praktischer gewesen.

  • Das Lumia 2520 von Nokia (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Lumia 2520 von Nokia (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Lumia 2520 von Nokia (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Lumia 2520 von Nokia (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Lumia 2520 von Nokia (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Lumia 2520 von Nokia (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Lumia 2520 von Nokia (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Deloitte, verschiedene Einsatzorte

Die Tastatur erinnert an die eines Netbooks. Durch die sehr kleinen Tasten im Chiclet-Design verkrampfen die Hände beim Schreiben von langen Texten. Außerdem vertippt man sich häufig und die Tastatur klappert ein wenig - für kurze Notizen reicht sie aber aus. Das Typecover für Microsofts Surface gefällt uns etwas besser. Die Tasten sind größer - obwohl beide Tastaturen gleich breit sind - und lassen sich dadurch besser treffen. Dafür ist der Tastenhub bei der Nokia-Tastatur etwas höher und angenehmer.

Das Touchpad des Tastatur-Docks unterstützt die Windows-Gesten und ist präzise. Allerdings ist es zu klein, um das Tablet damit ernsthaft zu bedienen. Positiv sind die zwei vollwertigen USB-3.0-Buchsen am Tastatur-Cover - Daten können so schnell zu externen Speichern übertragen werden.

Verlängerte Akkulaufzeit

In das Dock integriert ist außerdem ein Akku, der die Laufzeit beim produktiven Arbeiten um etwa 5 Stunden verlängert. Nervig ist, dass er nur aufgeladen werden kann, wenn auch das eingesteckte Tablet gerade geladen wird. Über den USB-Port ist der Ladevorgang nicht möglich.

 Windows RTFazit und Verfügbarkeit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. ab 234,90€
  3. 199€ + Versand

Dwalinn 21. Mär 2014

Ich bin glücklicher WP8 User, aber wenn ich mir schon ein Tablet kaufe dann soll es auch...

QDOS 20. Mär 2014

Nicht wirklich, weil immer noch deine Implikation: "Meine Apps sind nicht da => das Ding...

Michael H. 20. Mär 2014

Videos meinte ich aber nicht. Ich habe mich auf Office und Outlook Applikationen...

net_cyborg 20. Mär 2014

Vom Business-Standpunkt ausgehend, wie gut kannst Du mit Deinem Android Tablet direkt in...

Bujin 20. Mär 2014

Für jemanden der im Windows Ökosystem bleiben möchte und keine Desktop-Apps auf seinem...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /