Abo
  • IT-Karriere:

Nokia Lumia 1520: 6-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display und Snapdragon 800

Mit dem Lumia 1520 hat Nokia sein erstes Lumia-Smartphone mit einem 6 Zoll großen Display vorgestellt. Es ist das erste Windows-Phone-Smartphone mit einem Quad-Core-Prozessor und liefert eine Topausstattung samt Pureview-Kamera. Das schlägt sich dann aber auch in einem hohen Preis nieder.

Artikel veröffentlicht am ,
Lumia 1520
Lumia 1520 (Bild: Nokia)

Das Lumia 1520 wird über einen 6 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bedient. Das ergibt eine Pixeldichte von 368 ppi. Diese Auflösung steckt auch im Galaxy-Note-3-Display von Samsung, das aber mit einer Bilddiagonalen von 5,7 Zoll etwas kleiner ist. Nokia verspricht für das Lumia-1520-Display, dass es sich besonders gut auch unter direktem Sonnenlicht ablesen lassen soll, dazu dient auch ein spezieller High-Brightness-Modus. Das Display wird mittels Gorilla Glass 2 vor Beschädigungen geschützt.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. GoDaddy, Ismaning

Die Kameratechnik kommt aus der Pureview-Reihe von Nokia. Im Smartphone steckt ein 20-Megapixel-Pureview-Sensor mit einer Sensorgröße von 1/2,5 Zoll und einem Carl-Zeiss-Objektiv samt optischer Bildstabilisierung. Die Anfangsblendenöffnung beträgt f2.4 und der Kamera stehen zwei LED-Fotolichter zur Verfügung, die eine Reichweite von drei Metern erreichen sollen.

  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
  • Lumia 1520 (Bild: Nokia)
Lumia 1520 (Bild: Nokia)

Die Nokia-Kamera-App kann mittels Smart-Mode mehrere Bilder aufnehmen und der Nutzer kann dann das beste davon auswählen. Außerdem lassen sich Fotos umfangreich nachbearbeiten, um etwa unerwünschte Objekte aus einem Bild zu entfernen. Bisher war dieser Modus in einer separaten App enthalten, nun ist er Teil der Kamera-App. Damit lassen sich zudem Full-HD-Videos in 1080p mit 30 Frames pro Sekunde aufnehmen. Auf der Displayseite steht für Videokonferenzen eine 1,2-Megapixel-Kamera bereit.

Mit der Funktion Storyteller werden Fotos und Videos auf einer Landkarte angezeigt und können zu einer chronologischen Bilderreise arrangiert werden. In der Karte mit den Fotos werden dem Nutzer gleichzeitig interessante Orte in der Nähe angezeigt.

Qualcomms Snapdragon 800 mit 2,2 GHz

Das Lumia 1520 ist das erste Windows-Phone-Smartphone, das mit einem Quad-Core-Prozessor läuft. Die Neuvorstellung erscheint mit Qualcomms Snapdragon 800, der mit einer Taktrate von 2,2 GHz läuft und damit derzeit zu den schnellsten Prozessoren für Smartphones gehört.

Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte und es gibt eingebaute 32 GByte Flash-Speicher. Mittels Speicherkartensteckplatz kann eine Micro-SD-Karte mit bis zu 64 GByte verwendet werden. Zudem gibt es 7 GByte Skydrive-Speicher, auf den auch mit anderen Geräten zugegriffen werden kann.

LTE wird unterstützt

Die LTE-Netze 1, 3, 7, 8 und 20 werden vom Lumia 1520 unterstützt, UMTS ist in den Frequenzen 850 MHz, 900 MHz, 1.900 MHz sowie 2.100 MHz und Quad-Band-GSM an Mobilfunktechnik vorhanden. Dual-Band-WLAN steht nach 802.11 a/b/g/n samt dem schnellen ac sowie Bluetooth 4.0 bereit. Neben einem GPS-Empfänger ist ein NFC-Chip vorhanden.

Auf dem Lumia-Neuling läuft Windows Phone 8 und in Kürze wird es dafür das dritte Update geben, das dann auch Nokia-Verbesserungen erhalten wird. Das betreffende Update nennt Nokia Black und will es ab dem kommenden Jahr auch für alle Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8 zur Verfügung stellen.

Lange Akkulaufzeit

Das Gehäuse misst 162,8 x 85,4 x 8,7 mm und wiegt 209 Gramm. Mit einer Akkuladung wird eine maximale Sprechzeit von knapp 27,5 Stunden im GSM-Betrieb erreicht, was sehr viel ist. Im UMTS-Modus verringert sich dieser Wert nur minimal auf 25 Stunden, so dass die Laufzeit vergleichsweise lang ist. Die Bereitschaftszeit gibt Nokia mit 32 Tagen an und bei kontinuierlichem Surfen per WLAN ist der Akku nach etwa 13,5 Stunden leer.

Nokia will das Lumia 1520 in verschiedenen Farben noch im vierten Quartal 2013 zum Preis von 800 Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)
  2. 149,00€
  3. 129,00€
  4. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, New Super Mario Bros. U Deluxe)

ChMu 23. Okt 2013

Derjenige, der Dir das Telefon vorfinanziert hat bezw sogar subventioniert. Also...

Der_aKKe 23. Okt 2013

Ich glaube jeder der schreibt das passt nicht in die Hosentasche hatte noch nie ein...

ten-th 22. Okt 2013

Tja - irgendwann werden die Displays der Smartphones wieder so gross sein, daß man sich...

flasherle 22. Okt 2013

is aber nur 5". ich habe das z ultra, is aber von der kamera her schlecht :)

TC 22. Okt 2013

im 6" Zoll Flagschiff und im Vizeschiff, aber nicht im 1020 Was mit doppelten MP und...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /