Abo
  • Services:

Nokia: Lumia 1020 für 700 Euro lieferbar

Etwas früher als angekündigt kommt Nokias neues Windows-Phone-Smartphone Lumia 1020 in den deutschen Handel. Das Gerät mit 41-Megapixel-Kamera und 32 GByte eingebautem Speicher kann ab sofort für 700 Euro bestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia Lumia 1020 ist ab sofort für 700 Euro in Deutschland erhältlich.
Nokia Lumia 1020 ist ab sofort für 700 Euro in Deutschland erhältlich. (Bild: Nokia)

Nokias aktuelles Topsmartphone Lumia 1020 ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Bei mehreren Onlinehändlern wie Getgoods.de und Notebooksbilliger.de ist das Windows-Phone-Gerät mit Versand für ungefähr 700 Euro verfügbar und soll sofort ausgeliefert werden. Damit können Interessenten das Smartphone etwas früher als erwartet kaufen.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Nokia hatte angekündigt, das Smartphone irgendwann bis Ende September 2013 auf den deutschen Markt bringen zu wollen. Die beiden Elektronikmärkte Media Markt und Saturn können das Gerät weiterhin erst am 30. September 2013 liefern.

  • Lumia 1020 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 1020 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 1020 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 1020 (Quelle: Nokia)
Lumia 1020 (Quelle: Nokia)

Die Besonderheit des Lumia 1020 ist der Bildsensor der eingebauten 6-linsigen Kamera mit optischem Bildstabilisator: Mit 41 Megapixeln gehört er zu den am höchsten auflösenden Sensoren bei Smartphones. Die Basis der Kameratechnik im Lumia 1020 wurde von Nokias Modell 808 Pureview übernommen, das vor knapp anderthalb Jahren vorgestellt wurde.

Fotos mit bis zu 38 Megapixeln

Die Kamera des Lumia 1020 nutzt die volle Auflösung des Sensors nicht aus. Fotos können im 4:3-Format mit einer Auflösung von 38 Megapixeln aufgenommen werden. Im 16:9-Format kann die Kamera ein Foto mit 32 Megapixeln und eines mit 5 Megapixeln aufnehmen. Für das 5-Megapixel-Foto werden per Oversampling 7 Pixel an Bildinformationen in einem sogenannten Super Pixel verdichtet. Solche Fotos sollen ein Hineinzoomen ohne Schärfeverlust ermöglichen.

Das Lumia 1020 hat ein 4,5 Zoll großes Amoled-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 331 ppi. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-S4-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 2 GByte, die des eingebauten Flash-Speichers 32 GByte. Bei O2 soll es auch ein Modell mit 64 GByte internem Speicher geben. Das aktuell verfügbare Gerät für 700 Euro hat 32 GByte Speicher. Ein Steckplatz für Speicherkarten ist nicht eingebaut.

Drahtloses Laden mit zusätzlichem Rückdeckel

Neben GSM- und UMTS-Technik unterstützt das Smartphone auch gleich LTE und es bietet Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n. Zudem sind Bluetooth 3.0, ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip vorhanden. Bei Maßen von 130,4 x 71,4 x 10,4 mm wiegt das Lumia 1020 158 Gramm. Als Zubehör wird ein Rückdeckel angeboten, mit dem sich der Akku im Gerät drahtlos mittels Qi-Technik aufladen lässt.

Das Lumia 1020 läuft mit Windows Phone 8. Nokia gibt die maximale Sprechzeit im UMTS-Modus mit 13 Stunden an, im GSM-Betrieb soll sie sich auf 19 Stunden erhöhen. Surfen mit WLAN soll bis zu 5,5 Stunden lang möglich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 34,95€
  3. 49,99€
  4. 4,99€

TobiTollpatsch 04. Sep 2013

Jupp, stolzer Preis für ein doch recht schönes Stück Technik! Man zahlt leider nicht nur...

anbucco 03. Sep 2013

Heute ist es angekommen und die ersten Kameraversuche haben mich schier umgehauen. Jetzt...

arnez80 03. Sep 2013

...was sie dann ja auch sehr gut hinbekommt :)

redrat 02. Sep 2013

Kein Problem freut mich dass ich es vermitteln konnte.

nykiel.marek 02. Sep 2013

Hat stock Android (in aktuellen Version) ja auch. Läuft aber letztendlich trotzdem...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

    •  /