Abo
  • Services:

Nokia: Insektenaugenkamera für Smartphones

Nokia will die Entwicklung der Smartphone-Kameratechnik mit einer Investition in den Hersteller Pelican Imaging vorantreiben. Das Ziel sind Array-Kameras, die mit Mikrolinsen mehrere Bilder aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Array-Kamera in einem Smartphone-Prototyp
Array-Kamera in einem Smartphone-Prototyp (Bild: Pelican Imaging)

Nokia hat laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg in den Hersteller Pelican Imaging investiert. Dessen Kameras arbeiten mit mehreren Objektiven, die wie Insektenaugen aufgebaut sind. Das ermöglicht relativ kleine Kameramodule und eine Messung der Entfernung zum fotografierten Motiv, die durch den leichten Versatz der einzelnen Objektive möglich wird. So lässt sich nachträglich auch die Fokussierung ändern. Das Verfahren ähnelt dem der Lytro-Lichtfeldkameras, bei denen ein Gitter aus Mikrolinsen direkt vor dem Bildsensor sitzt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Eßlingen

Pelican hat schon 2011 eine Array-Kamera vorgestellt, die aus mehreren Bildern ein Gesamtbild produziert. Bo Ilsoe von Nokias Investmentfirma Nokia Growth Partners sagte Bloomberg: "Array-Kameras stehen unmittelbar vor dem kommerziellen Einsatz und Pelican entwickelt dafür die Software. Pelican ist eines der Unternehmen, die diese Technik beherrschen."

Wie viel Geld Nokia in Pelican Imaging investiert hat, geht aus dem Bloomberg-Bericht nicht hervor. Das Unternehmen ist nicht das erste aus dem Bildverarbeitungsbereich, in das Nokia investiert. 2012 übernahm es Scalado. Das Unternehmen entwickelt Bildverarbeitungsalgorithmen für Smartphones.

Außerdem stellte Nokia im vergangenen Jahr mit dem 808 Pureview ein Smartphone mit einem 41-Megapixel-Sensor vor. Die hohe Pixelanzahl des Sensors nutzt Nokia dazu, besonders scharfe Bilder aufzunehmen. Mittels Oversampling werden 7 Pixel an Bildinformationen zu einem Pixel verdichtet. Somit kann bei einer Standardauflösung von 3, 5 oder 8 Megapixeln ohne Schärfeverlust in ein Foto hineingezoomt werden. Mitte April 2013 wurde bekannt, dass Nokia noch in diesem Jahr ein Lumia-Modell mit Pureview-Kamera auf den Markt bringen will. Das 808 lief noch unter Symbian.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€

cicero 30. Jul 2014

Das Konzept - bzw. die Möglichkeit - ist schon lange bekannt. Wie Du schon anmerktest...

TW1920 04. Mai 2013

Wieso ist es von der Anzahl an Apps abhänig ob die Kacheln sinn machen?? Und es gibt...

NxKronos 02. Mai 2013

Ich hab nun echt nochmal in meine Adresszeile geguckt, und festgestellt, das ich wirklich...

virtual 02. Mai 2013

Der Bestand an Smartphones ist natürlich so riesig, dass man ein wenige Monate altes OS...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /