Abo
  • Services:
Anzeige
Here für Android hat ein Update bekommen.
Here für Android hat ein Update bekommen. (Bild: Here)

Here-App für Android: Offline-Kartendownload ohne Anmeldung möglich

Here für Android hat ein Update bekommen.
Here für Android hat ein Update bekommen. (Bild: Here)

Die Here-App für Android verzichtet künftig auf die obligatorische Anmeldung für den Download von Kartendaten. Das vereinfacht die Offlinenutzung der Navigations-App.

Here für Android hat ein Update erhalten, mit dem die Verwendung der App erleichtert wird. Künftig muss sich der Nutzer nicht mehr wie bisher mit einem Here-Konto anmelden, um Kartendaten für eine spätere Offlinenutzung herunterladen zu können. Damit lässt sich die App nun auch ohne Nutzerkonto im Offlinebetrieb verwenden.

Anzeige

Künftig kann die App von Neukunden auch mit Offline-Karten genutzt werden, ohne sich mit einem Here-Konto anmelden zu müssen. Wer schon ein Here-Konto besitzt, wird sich ebenfalls über die Änderung freuen: Denn in der Vergangenheit kam es vor, dass die App die Anmeldedaten vergessen hatte. Zum Herunterladen von neuem Kartenmaterial musste der Anwender sich erneut mit seinem Here-Konto anmelden.

  • Kartenprogramm Here Maps für Android  (Screenshot: Golem.de)
  • Praktisch ist die Routenplanung für den Nahverkehr. (Screenshot: Golem.de)
  • Die einzelnen Stationen der Route werden detailliert dargestellt. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Routenplanung fürs Auto (Screenshot: Golem.de)
  • Außerdem wird die Route nur als Text angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Nutzer kann zwischen verschiedenen Anzeigemodi wählen. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Satellitenansicht erschient allerdings ...
  • ... deutlich unschärfer ...
  • ... als die Ansicht in Google Maps. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Programm zeigt auch Nahverkehrslinien an. (Screenshot: Golem.de)
Praktisch ist die Routenplanung für den Nahverkehr. (Screenshot: Golem.de)

Das Here-Konto ist allerdings weiterhin erforderlich, wenn der Nutzer Sammlungen speichern oder den Suchverlauf anzeigen will. Als weitere Neuerung bieten Offlinekarten verbesserte Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Offlinemodus benötigt keine Internetverbindung

Die Here-App kennt weiterhin einen Online- und einen Offlinemodus. Im Offlinemodus funktioniert die App ohne Internetverbindung und bietet eine umfassende Navigationslösung mit Sprachansagen. Dazu müssen zuvor die passenden Kartendaten heruntergeladen und im Gerätespeicher abgelegt werden. Die App unterstützt die Navigation mit dem Auto, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln samt Fahrplandaten. Dabei werden noch vor Beginn der Navigation Alternativrouten angezeigt, damit sich der Anwender die passende aussuchen kann.

Im Offlinebetrieb enthält das Kartenmaterial zahlreiche Points of Interests, so dass der Nutzer nach Restaurants, Hotels, Tankstellen oder Geschäften suchen und sich direkt dorthin navigieren lassen kann.

Offlinekarten können auf der Speicherkarte abgelegt werden

Die Offlinekarten stehen je Land zur Verfügung. In einigen Ländern ist es auch möglich, nur Teilregionen herunterzuladen, um Speicherplatz zu sparen. Bei Bedarf lassen sich die Kartendaten auf einer Speicherkarte ablegen, sie müssen sich also nicht zwingend im internen Speicher befinden.

Here 1.1.1014 steht für Android ab der Version 4.1 kostenlos im Play Store zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Enter the Nexus 19. Feb 2016

Osmand fand ich irgendwie unausgereift, zumindest auf iOS. Da war Skobbler besser (GPS...

Dwalinn 18. Feb 2016

Ich war erst bei WP8 und habe mir dann nur ein Android Phone gekauft als die Here Beta...

Dwalinn 18. Feb 2016

Ich habe die App schon ne ganze weile und das fällt mir jetzt zum ersten mal auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. PSI AG, Aschaffenburg
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. OHB System AG, Oberpfaffenhofen Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Hollywood

    Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen

  2. Chrome

    Google plant drastische Maßnahmen gegen Symantec

  3. Android O im Test

    Oreo, Ovomaltine, Orange

  4. Hannover

    Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht

  5. Corsair One Pro

    Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

  6. Datenschutz

    US-Provider dürfen private Nutzerdaten ungefragt verkaufen

  7. DVB-T2

    Freenet TV gibt es auch als monatliches Abo

  8. Betrugsnetzwerk

    Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  9. Innogy

    Energieversorger macht Elektroautos und Hybride zur Pflicht

  10. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  2. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland
  3. Cloud-Computing Open Source Forum der Cebit widmet sich Openstack

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Welche Rechte vertritt denn die Kanzlei?

    Niaxa | 13:09

  2. Re: Großartig =)

    x2k | 13:09

  3. Re: 30-50 ist schon heftig

    Psy2063 | 13:08

  4. Re: 30 / 50 ¤ pro Film???

    Erny | 13:08

  5. Re: Beschwert ihr euch?

    Trismir | 13:07


  1. 12:47

  2. 12:30

  3. 11:58

  4. 11:46

  5. 11:36

  6. 11:22

  7. 09:32

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel