Abo
  • Services:
Anzeige
Umdenken bei der Entwicklung von Qt 5.0
Umdenken bei der Entwicklung von Qt 5.0 (Bild: Sebastian Grüner/Golem.de)

Nokia: Digia kauft den Rest von Qt

Umdenken bei der Entwicklung von Qt 5.0
Umdenken bei der Entwicklung von Qt 5.0 (Bild: Sebastian Grüner/Golem.de)

Nokia will seine verbleibenden Anteile des Qt-Frameworks an Digia verkaufen. Digia will das Framework künftig auf Android und Windows 8 portieren und übernimmt 125 Entwickler in Oslo und Berlin.

Digia übernimmt auch die verbleibenden Anteile des Qt-Frameworks von Nokia. Bislang verwaltete Digia lediglich die kommerziellen Lizenzen für das Programmiergerüst für Benutzeroberflächen. Nokia veräußert damit die Entwicklung, die Vergabe von kommerziellen und Open-Source-Lizenzen sowie den Support.

Anzeige

Digia will eigenen Angaben zufolge das Framework zügig weiterentwickeln. Qt soll dabei auf Android, iOS und Windows 8 portiert werden. Die Infrastruktur des Frameworks soll durch die Plattformerweiterung, aber auch durch die Aufstockung der Entwicklungsumgebung für Qt ausgebaut werden. Auch an der Fertigstellung von Qt5 will Digia weiterarbeiten. Der künftige Eigner von Qt appelliert an die Entwickler, weiterhin mit und an Qt zu arbeiten.

125 Mitarbeiter werden übernommen

Insgesamt 125 Entwickler will Digia bei der Übernahme mitnehmen. Sie sollen mehrheitlich aus den Qt-Büros in Oslo in Norwegen und in Berlin-Adlershof übernommen werden. Nokia hatte weitere Qt-Standorte in München, Helsinki und Tampere in Finnland sowie in Peking, China und in Redwood City in Kalifornien. Die Büros in Brisbane, Australien, sind bereits aufgelöst und 50 Mitarbeiter entlassen worden.

An der gegenwärtigen Lizenzierung von Qt soll sich laut dem Unternehmen nichts ändern. Es soll weiterhin sowohl kommerzielle als auch Open-Source-Lizenzen geben.

Dass die Zukunft Qts bei Nokia nach der Koalition mit Microsoft ungewiss ist, war schon länger bekannt. Zahlreiche Qt-Entwickler sehen die Zukunft von Qt ohne Nokia aber weiterhin gelassen. Denn bereits nach der Gründung des Qt-Projekts im Herbst 2011 hatte sich Nokia nach und nach aus der Entwicklung zurückgezogen und externen Entwicklern und Firmen die Möglichkeit gegeben, Code beizutragen. Firmen wie RIM oder Adobe nutzen Qt bereits.


eye home zur Startseite
xeniac.at 13. Aug 2012

Verwenden wir die klassische Methode um dem DAU (Zitat) seinen Fehler zu erklären...

Amüsierter Leser 09. Aug 2012

Das könnte auch daran liegen, dass Golem nicht zu viele News für Entwickler macht. ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nuuk GmbH, Hamburg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-85%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Es gibt sogar Flyer für den Kupferausbau

    Faksimile | 20:57

  2. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    senf.dazu | 20:56

  3. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Faksimile | 20:55

  4. Re: Technisch gesehen

    mnementh | 20:54

  5. Re: AGesVG

    Mingfu | 20:53


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel