Nokia Camera: Pureview-Kamera-App jetzt für alle Lumia-Smartphones

Nokias Kamera-App Nokia Camera gibt es jetzt für alle Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8. Bisher konnten Nutzer die umfangreiche App nur mit Smartphones nutzen, die eine Pureview-Kamera haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokias Kamera-App Nokia Camera ist jetzt auch für Lumia-Smartphones ohne Pureview-Kamera erhältlich.
Nokias Kamera-App Nokia Camera ist jetzt auch für Lumia-Smartphones ohne Pureview-Kamera erhältlich. (Bild: Nokia)

Nokias Kamera-App Nokia Camera ist ab sofort für alle Lumia-Smartphones verfügbar, die als Betriebssystem Windows Phone 8 haben. Der finnische Hersteller stellt das Programm zunächst als Beta-Version bereit. Bisher funktionierte Nokia Camera nur mit Windows-Phone-Smartphones, die eine Pureview-Kamera haben. Dazu zählt unter anderem das Lumia 920, das Lumia 1020 und das neue Lumia 1520.

Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten

Stellenmarkt
  1. Assistent (m/w/d) des Vorstandsvorsitzenden
    Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  2. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
Detailsuche

Nokia Camera bietet verglichen mit der herkömmlichen Kamera-App einige Vorteile, die neben dem Umfang an Einstellungsmöglichkeiten insbesondere die Benutzerfreundlichkeit betreffen. Über eine Schnelleinstellungsleiste im oberen Bereich des Displays kann der Nutzer schnell grundlegende Funktionen wie den Blitzmodus, den Weißabgleich oder den ISO-Wert manuell verändern. Auch die Belichtungszeit kann hier einfach variiert werden. Standardmäßig werden alle Funktionen automatisch gesteuert.

Der Nutzer kann die Einstellungen auch vornehmen, indem er den Auslöseknopf auf dem Display leicht nach links bzw. im Hochformatmodus nach oben zieht. Dann öffnet sich ein halbtransparentes Menü über dem Sucherbild, über das sich alle Kameraeinstellungen mit Drehreglern bedienen lassen. Auch hier werden im Standardmodus alle Funktionen automatisch eingestellt.

Der Nutzer kann auch hier manuell den Weißabgleich, den Fokus, den ISO-Wert, die Belichtungszeit und die Belichtungskorrektur einstellen. Der Vorteil gegenüber der Schnelleinstellungsleiste ist, dass nicht nur eine, sondern alle veränderbaren Funktionen eingeblendet werden. Außerdem ist der Auslöseknopf auf dem Bildschirm besser erreichbar, wenn das Smartphone in der Hand gehalten wird.

Beta-Version bei Nokia herunterladbar

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nokia hat Nokia Camera am 22. Oktober 2013 in Abu Dhabi bei der Vorstellung des neuen Lumia 1520 präsentiert. Die Beta-Version kann bei Nokia heruntergeladen werden. Damit Nokia Camera funktioniert, benötigt das Lumia-Smartphone Windows Phone 8 in der Version Amber oder Black. Nokia Camera kann parallel zur herkömmlichen Kamera-App genutzt werden. Bestimmt der Nutzer das Programm als Standard-Kamera-App, wird es über den Auslöseknopf am Gehäuse gestartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /