Abo
  • Services:

Nokia Camera: Pureview-Kamera-App jetzt für alle Lumia-Smartphones

Nokias Kamera-App Nokia Camera gibt es jetzt für alle Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8. Bisher konnten Nutzer die umfangreiche App nur mit Smartphones nutzen, die eine Pureview-Kamera haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokias Kamera-App Nokia Camera ist jetzt auch für Lumia-Smartphones ohne Pureview-Kamera erhältlich.
Nokias Kamera-App Nokia Camera ist jetzt auch für Lumia-Smartphones ohne Pureview-Kamera erhältlich. (Bild: Nokia)

Nokias Kamera-App Nokia Camera ist ab sofort für alle Lumia-Smartphones verfügbar, die als Betriebssystem Windows Phone 8 haben. Der finnische Hersteller stellt das Programm zunächst als Beta-Version bereit. Bisher funktionierte Nokia Camera nur mit Windows-Phone-Smartphones, die eine Pureview-Kamera haben. Dazu zählt unter anderem das Lumia 920, das Lumia 1020 und das neue Lumia 1520.

Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Nokia Camera bietet verglichen mit der herkömmlichen Kamera-App einige Vorteile, die neben dem Umfang an Einstellungsmöglichkeiten insbesondere die Benutzerfreundlichkeit betreffen. Über eine Schnelleinstellungsleiste im oberen Bereich des Displays kann der Nutzer schnell grundlegende Funktionen wie den Blitzmodus, den Weißabgleich oder den ISO-Wert manuell verändern. Auch die Belichtungszeit kann hier einfach variiert werden. Standardmäßig werden alle Funktionen automatisch gesteuert.

Der Nutzer kann die Einstellungen auch vornehmen, indem er den Auslöseknopf auf dem Display leicht nach links bzw. im Hochformatmodus nach oben zieht. Dann öffnet sich ein halbtransparentes Menü über dem Sucherbild, über das sich alle Kameraeinstellungen mit Drehreglern bedienen lassen. Auch hier werden im Standardmodus alle Funktionen automatisch eingestellt.

Der Nutzer kann auch hier manuell den Weißabgleich, den Fokus, den ISO-Wert, die Belichtungszeit und die Belichtungskorrektur einstellen. Der Vorteil gegenüber der Schnelleinstellungsleiste ist, dass nicht nur eine, sondern alle veränderbaren Funktionen eingeblendet werden. Außerdem ist der Auslöseknopf auf dem Bildschirm besser erreichbar, wenn das Smartphone in der Hand gehalten wird.

Beta-Version bei Nokia herunterladbar

Nokia hat Nokia Camera am 22. Oktober 2013 in Abu Dhabi bei der Vorstellung des neuen Lumia 1520 präsentiert. Die Beta-Version kann bei Nokia heruntergeladen werden. Damit Nokia Camera funktioniert, benötigt das Lumia-Smartphone Windows Phone 8 in der Version Amber oder Black. Nokia Camera kann parallel zur herkömmlichen Kamera-App genutzt werden. Bestimmt der Nutzer das Programm als Standard-Kamera-App, wird es über den Auslöseknopf am Gehäuse gestartet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /