Verfügbarkeit und Fazit

HMD Global bietet das Nokia 8810 4G zum Preis für 90 Euro an, es ist bereits verfügbar. Doro wird das 7060 im Herbst 2018 auf den Markt bringen, es soll dann 140 Euro kosten.

Fazit

Stellenmarkt
  1. DevOps System Engineer (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Mit KaiOS sollen einfache Handys auch mal Smartphone-Funktionen übernehmen können. Bei den ersten beiden Handys mit dem Betriebssystem auf dem deutschen Markt gelingt das noch nicht überzeugend. Der Browser und der Mail-Client sind nur Notlösungen und kaum sinnvoll zu bedienen, zumal das kleine Display stört. Insgesamt kann das Nokia 8110 4G mehr als das Doro 7060, weil es mehr vorinstallierte Apps hat.

Die App-Auswahl im Kai-Store ist derzeit eine herbe Enttäuschung. Abseits einer App für Twitter und einer Wetter-App gibt es nur Spiele. Käufer müssen derzeit also vor allem mit dem Vorlieb nehmen, was der jeweilige Hersteller an Apps auf dem Handy installiert. Hier hat das Nokia-Handy einen klaren Vorsprung vor dem Doro-Konkurrenten. Der Hersteller, der sich auf Seniorenhandys spezialisiert hat, muss hier schleunigst nachliefern. Denn Apps wie Google Maps oder Google Assistant sind vor allem für diese Zielgruppe eine Erleichterung im Alltag, so dass auch Doro-Kunden diese Apps bald erhalten sollten. Aber auch dem Nokia-Gerät fehlen noch viele wichtige Apps.

  • Der Ruhebildschirm des Doro 7060 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Startbildschirm des Doro 7060 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf dem Doro 7060 ist eine Facebook-App vorinstalliert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Kai-Store gibt es Apps zum Installieren ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... aber die App-Auswahl ist noch sehr gering. Neben Twitter gibt es außer Spielen nur eine Wetter-App. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Doros 7060 hat einen gut bedienbaren Fünfwegenavigator. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Außendisplay des Doro 7060 zeigt Statusinformationen an, darunter befindet sich eine Schnappschusskamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite hat das Nokia 8110 4G eine Schnappschusskamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Ruhebildschirm des Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fünfwegenavigator des Nokia 8110 4G ist nur schwer zu bedienen - auch die Tasten sind arg klein geraten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Startildschirm des Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf dem Startbildschirm des Nokia landen alle Apps auf der obersten Ebene ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... das wird bald ziemlich unübersichtlich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G mit aktiviertem Startbildschirm (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • So sieht die Golem-Homepage auf einem KaiOS-Handy aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Google Maps auf dem Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Standortsuche mit Google Maps funktioniert gut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Youtube-App auf dem Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Google Assistant funktioniert gut auf dem Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der rechten Gehäuseseite hat das Nokia 8110 4G einen Ein-und Ausschalter, Lautstärketasten fehlen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der Oberkante hat das Nokia 8110 4G eine Klinkenbuchse und einen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Doros 7060 hat auf der linken Gehäuseseite Lautstärketasten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der rechten Gehäuseseite hat Doro beim 7060 die Kopfhörer- und Micro-USB-Buchse untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Doro 7060 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Doro 7060 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Doro 7060 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Doro 7060 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Geräteeinstellungen sind auf dem Doro 7060 aufgeräumter als beim Nokia-Handy. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Gestaltung der Einstellungen des Nokia 8110 4G ist zu komplex für so ein kleines Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nicht erkennbar: Wer hier auf dem Nokia 8110 4G nach unten scrollt, findet die Einstellungen zur Bildschirmhelligkeit. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Obwohl das Nokia-Handy wegen der zusätzlichen Apps mehr leistet, tun wir uns schwer, eine Empfehlung auszusprechen. Wir finden es unzumutbar, Kunden ein Handy ohne Lautstärketasten anzubieten. Auch stört uns, dass wir keine Möglichkeit gefunden haben, jederzeit mit einem Tastendruck direkt zum Startbildschirm zu wechseln. Die WLAN-Probleme waren nach einem Firmware-Update zwar nur noch lästig und schränkten die Nutzung nicht ein, aber auch dadurch wirkt das Gesamtpaket unfertig.

Golem Akademie
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer Smartphone-Fähigkeiten benötigt, ist mit einem einfachen Smartphone oder mit einem älteren Mittelklassegerät deutlich besser bedient als mit einem der beiden KaiOS-Handys und zahlt dafür nicht unbedingt viel mehr. Er hat dann Zugriff auf alle erdenklichen Apps und kann das Gerät garantiert so nutzen, wie er möchte. Bei der Akkulaufzeit sind die KaiOS-Geräte etwas ergiebiger, aber wenn ein normales Smartphone ähnlich selten verwendet wird wie ein KaiOS-Gerät, schrumpft der reale Vorteil.

Erst wenn die App-Auswahl umfangreich ist und Apps gut an die kleinen Handy-Displays angepasst sind, kann ein KaiOS-Gerät ein passabler Smartphone-Ersatz werden. Wann das der Fall sein wird, ist derzeit nicht absehbar. Käufer müssen sich aber in jedem Fall bei der Bedienung auf Komforteinbußen einstellen, denn der Touchscreen wird auch dann noch an vielen Stellen fehlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Der Browser macht keinen Spaß
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Bigfoo29 13. Okt 2019

Mal davon ab, dass das an Congstar liegt. Es bleiben immer noch die Optionen, weg von...

Bigfoo29 13. Okt 2019

Ich kann Dich beruhigen... auch ein Jahr nach Deinem Post gibt es mit dem 2720 FLIP zwar...

Bigfoo29 13. Okt 2019

Knapp ein Jahr später stehe ich vor dem ähnlichen Problem... CALDAV geht, bei CARDDAV...

Komischer_Phreak 28. Aug 2018

Für das, was die Geräte leisten, viel zu teuer. Für 130 krieg ich ein Smartphone mit 5,5...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /