Nokia 800 Tough: HMD Global präsentiert stoßfestes Handy für 110 Euro

Das Nokia 800 Tough soll seinem Namen alle Ehre machen: Das Handy ist wasser- und staubgeschützt und soll auch stärkere Stöße aushalten. Gedacht ist es für Nutzer, die ein einfaches, aber zuverlässiges und stabiles Kommunikationsmittel benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Nokia 800 Tough von HMD Global
Das neue Nokia 800 Tough von HMD Global (Bild: HMD Global)

Das finnische Unternehmen HMD Global hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2019 das Handy Nokia 800 Tough vorgestellt. Das Gerät ist ein relativ einfaches Mobiltelefon, das aufgrund des stabilen Gehäuses robuster als andere Handys sein soll. Dank des Betriebssystems KaiOS stehen Nutzern zudem einige von Smartphones bekannte Anwendungen zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Anwendungsberatung und Customizing PP-PI/MM
    Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg Wandsbek
  2. HR IT (Junior-) Specialist (m/w) für SAP HR Projekte
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
Detailsuche

Das Gehäuse des Nokia 800 Tought ist mit Kunststoff ummantelt. Das Handy ist nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt; dank dieses Schutzes soll das Handy bis zu 30 Minuten lang in einer Tiefe von maximal 1,5 Metern unter Wasser gehalten werden können. Zudem ist das Gerät nach MIL-STD-810G zertifiziert; dieser Standard beinhaltet unter anderem Fall- und Temperaturtests.

Das Farbdisplay ist 2,4 Zoll groß, die Auflösung liegt bei 320 x 240 Pixeln. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 205, der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß. Der Flash-Speicher hat eine Größe von 4 GByte, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut. Die technischen Daten ähneln denen des Nokia 2720 Flip stark.

LTE und GPS

Das setzt sich auch bei den Netzwerkfunktionen des Nokia 800 Tough fort: Das Handy unterstützt Cat4-LTE und WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut.

  • Das Nokia 800 Tough soll dank eines robusten Gehäuses auch Stürze aushalten. (Bild: Nokia)
  • Das Gehäuse des Nokia 800 Tough ist nach IP68 und MIL-STD-801G geschützt. (Bild: Nokia)
  • Auf der Rückseite des Handys ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Nokia)
  • Das Display ist 2,4 Zoll groß und ermöglicht keine Touch-Eingabe. (Bild: Nokia)
  • Das Nokia 800 Tough ist auch in einem sandfarbenen Tarnmuster erhältlich. (Bild: Nokia)
  • Das Nokia 800 Tough hat eine eingebaute Befestigungsöse. (Bild: Nokia)
Das Nokia 800 Tough soll dank eines robusten Gehäuses auch Stürze aushalten. (Bild: Nokia)
Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dieser ist nützlich, wenn Nutzer das vorinstallierte Google Maps verwenden. Dank des Betriebssystems KaiOS 2.5 stehen Besitzern des Nokia 800 Tough eine Reihe von Anwendungen zur Verfügung, die auch auf Smartphones laufen - unter anderem Facebook, Whatsapp oder auch der Google Assistant.

Auf der Rückseite des Handys ist eine 2-Megapixel-Kamera mit LED-Licht eingebaut. Bei dieser dürfte es sich um das gleiche Modell wie beim Nokia 2720 Flip handeln, entsprechend bescheiden dürfte auch die Qualität sein.

Das Nokia 800 Tough soll spätestens Anfang Oktober 2019 in Deutschland auf den Markt kommen und 110 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /