Abo
  • Services:
Anzeige
Das Nokia 8 von HMD Global
Das Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nokia 8 im Test: Das Android-Topsmartphone, das Nokia selbst nie baute

Das Nokia 8 von HMD Global
Das Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nach drei Mittelklasse-Smartphones hat HMD Global ein Oberklasse-Smartphone veröffentlicht: Das Nokia 8 kommt mit Qualcomms aktuellem Topprozessor, Dual-Kamera mit Zeiss-Optik und hochauflösendem Display. Vor der Konkurrenz verstecken muss sich das Gerät definitiv nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

Nach dem Neustart der Nokia-Smartphones durch HMD Global hatte das finnische Unternehmen zunächst drei Mittelklasse-Smartphones veröffentlicht. Ein echtes Topgerät ließ auf sich warten - bis zur Präsentation des Nokia 8.

Anzeige

Das Nokia 8 ist ein Smartphone mit Topausstattung: Es kommt mit Qualcomms aktuellem Top-SoC, einer Dual-Kamera, einem hochauflösenden Display und einem Metallgehäuse mit sehr guter Verarbeitung. Golem.de hat sich das Smartphone im ausführlichen Test angeschaut - einzig der späte Veröffentlichungstermin könnte für HMD Global zum Problem werden.

  • Das neue Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nokia 8 hat eine Dual-Kamera mit Zeiss-Objektiven. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist 5,3 Zoll groß und hat eine sehr hohe Auflösung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Home-Button unterhalb des Displays hat einen eingebauten Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Nokia 8 über einen USB-Typ-C-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nokia 8 hat einen Klinkenanschluss, die Frontkamera hat wie die Hauptkameras 13 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des Nokia 8 besteht aus Aluminium. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei unserem Testgerät ist die Lackierung glänzend und sieht auf den ersten Blick wie Kunststoff aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Nokia 8 ist nicht sonderlich kratzfest. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein mit der Dual-Kamera des Nokia 8 aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das neue Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Design des Nokia 8 steht im Zeichen früherer Smartphones von Nokia: Die Kanten sind stark abgerundet, das glänzende Gehäuse unseres Testgeräts weist bis auf sehr unauffällige Antenneneinlagen keine Unterbrechungen auf. Diese Einlagen aus Kunststoff können wir nur bei genauem Hinsehen erkennen, sie sind im gleichen dunklen Blau wie der Rest des Gehäuses gehalten.

Aluminium, das wie Kunststoff aussieht

Das Gehäuse ist aus Aluminium, aufgrund der lackierten Oberfläche wirkt das Nokia 8 auf uns zunächst eher wie aus Kunststoff. Beim silbernen Modell des Smartphones ist deutlicher zu erkennen, dass es sich tatsächlich um Metall handelt. Leider ist die Lackierung nicht besonders kratzfest, wie wir bereits nach einem Tag anhand eines deutlich sichtbaren Kratzers feststellen müssen.

Beim dunkelblauen Modell sind die Lautstärkewippe und der Einschaltknopf durch eine unlackierte Seitenfräsung etwas abgehoben, was sehr gut aussieht. Ebenfalls silbern abgehoben ist das Kameramodul, das aus zwei Sensoren, einer zweifarbigen Blitz-LED und einem Laserautofokussensor besteht.

Kameraobjektive mit Zeiss zusammen entwickelt

Die Objektive des Dual-Kamera-Systems hat HMD Global zusammen mit Zeiss entwickelt. Die beiden Unternehmen haben erst kürzlich eine längerfristige Zusammenarbeit vereinbart, die unter anderem zu verbesserten Smartphone-Kameras führen soll. Beim Nokia 8 setzt der Hersteller zwei Kameras mit gleicher Auflösung von 13 Megapixeln, gleicher Brennweite und gleich großer Anfangsblende von f/2.0 ein.

Dual-Kamera mit Porträtfunktion 

eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 07. Sep 2017

Nein eben nicht, jedenfalls nicht wesentlich. Aber anscheinend hält sich dieses Gerücht...

Themenstart

Truster 05. Sep 2017

Ich habe mein Nexus 5 auch ca 30 Minuten lang in der Waschmaschine gewaschen. Ich habe es...

Themenstart

Truster 05. Sep 2017

also bei meinen Billigsberger Samsung Ativ S hielt der Akku bei normaler Nutzung bis zu 5...

Themenstart

Yian 01. Sep 2017

Das iPhone 7 ist ein Jahr alt und soll einen Benchwert von 3327 haben. Selbst die noch...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  2. E. M. Group Holding AG, Wertingen
  3. xplace GmbH, Göttingen
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Performance

    flow77 | 20:53

  2. Re: Wir brauchen ein OpenSource Wahlsystem

    Franer | 20:49

  3. Re: Seit Monaten bekannt.

    dynAdZ | 20:47

  4. Re: Letztes Jahr hiess es noch, die Telekom wolle...

    Faksimile | 20:47

  5. Re: Flüchlinge statt innovation

    Faksimile | 20:39


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel