Abo
  • Services:

Scharfes und sehr helles Display

Das IPS-Display des Nokia 8 hat eine Größe von 5,3 Zoll und eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, was eine hohe Pixeldichte von 554 ppi ergibt. Entsprechend sind Bildschirminhalte sehr scharf. Die Farben sind natürlich, die Blickwinkelstabilität ist gut. Der Bildschirm ist durch Gorilla Glass 5 vor Kratzern geschützt.

  • Das neue Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nokia 8 hat eine Dual-Kamera mit Zeiss-Objektiven. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist 5,3 Zoll groß und hat eine sehr hohe Auflösung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Home-Button unterhalb des Displays hat einen eingebauten Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Nokia 8 über einen USB-Typ-C-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nokia 8 hat einen Klinkenanschluss, die Frontkamera hat wie die Hauptkameras 13 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des Nokia 8 besteht aus Aluminium. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei unserem Testgerät ist die Lackierung glänzend und sieht auf den ersten Blick wie Kunststoff aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Nokia 8 ist nicht sonderlich kratzfest. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein mit der Dual-Kamera des Nokia 8 aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Display ist 5,3 Zoll groß und hat eine sehr hohe Auflösung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Display des Nokia 8 ist dem Hersteller zufolge auch in hellem Sonnenlicht gut abzulesen - was wir bestätigen können. Die Messung der Lichtstärke unterstreicht unseren Eindruck: Das Display hat durchschnittlich 581 cd/qm, was ziemlich hell ist.

Snapdragon 835 und 4 GByte Arbeitsspeicher

Im Inneren des Nokia 8 arbeitet Qualcomms Snapdragon 835 mit einer maximalen Taktrate von 2,5 GHz. In den Benchmark-Tests schneidet das Smartphone entsprechend gut ab: Im Gerätetest Geekbench 4.1.1 erreicht das Gerät einen Single-Score von 1.912 Punkten - das liegt im erwarteten Bereich, in dem auch andere Smartphones mit der gleichen Prozessorausstattung liegen, beispielsweise das Oneplus 5.

Im Icestorm-Unlimited-Test des 3DMark erreicht das Nokia 8 einen Wert von 40.300 Punkten. Auch dieser hohe Wert entspricht denen anderer Smartphones mit dem Snapdragon 835. Im Grafik-Benchmark GFX Bench schafft das Smartphone im Car-Chase-Test einen Offscreen-Wert von 22 fps. Auch dieser Wert ist hoch und liegt auf dem Niveau anderer Spitzensmartphones.

Die guten Benchmark-Werte machen sich auch bei der Bedienung des Nokia 8 bemerkbar: Das Smartphone läuft absolut flüssig in den Menüs. Die 4 GByte Arbeitsspeicher sind ausreichend, um Apps ohne nennenswerte Wartezeit zu starten. Auch rechenintensive Spiele stellen für das Gerät keine Herausforderung dar. Der eingebaute Flash-Speicher ist 64 GByte groß, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Fingerabdrucksensor und Raumklang bei Videoaufnahmen

Das Nokia 8 unterstützt Cat9-LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig in dem Gerät verwenden. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Im Homebutton ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut, der in unseren Versuchen zuverlässig funktioniert. Als Navigationsbuttons kommen Sensorflächen zum Einsatz.

HMD Global hat beim Nokia 8 die Raumklangfunktion Ozo Audio verbaut, die bei Videoaufnahmen 360-Grad-Raumklang bringen soll. In unseren Tests empfinden wir den Klang tatsächlich als sehr räumlich. Die Wiedergabe muss über ein Ozo-Audio-fähiges Gerät erfolgen, ansonsten gibt es nur herkömmlichen Stereoklang.

Android Nougat ohne Schnickschnack

Ausgeliefert wird das Nokia 8 mit Android 7.1.1, dessen Benutzeroberfläche HMD Global weitgehend unangetastet lässt. Damit bekommen Käufer des Smartphones ein Android-System, das ohne Bloatware auskommt. Der Hersteller ist zudem äußerst flink darin, Googles aktuellen Sicherheitspatch auszuliefern: Unser Gerät hat den Patch vom 1. August 2017.

Der Akku hat eine Nennladung von 3.090 mAh und ist nicht ohne weiteres wechselbar. Wir kommen bei häufiger Nutzung mit einer Akkuladung problemlos über einen Tag. Dabei surfen wir, streamen Musik, schauen Youtube-Videos und machen Fotos. Im Videotest schneidet das Nokia 8 mit einer Laufzeit von 5,5 Stunden nicht sonderlich gut ab - dies dürfte aber an der hohen maximalen Helligkeit liegen, mit der wir das Smartphone den Full-HD-Film abspielen lassen. Alles in allem ist die Akkulaufzeit durchschnittlich, ohne positiv hervorzustechen.

 Dual-Kamera mit PorträtfunktionVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 4,99€
  3. 23,99€
  4. 5,99€

ichbinsmalwieder 07. Sep 2017

Nein eben nicht, jedenfalls nicht wesentlich. Aber anscheinend hält sich dieses Gerücht...

Truster 05. Sep 2017

Ich habe mein Nexus 5 auch ca 30 Minuten lang in der Waschmaschine gewaschen. Ich habe es...

Truster 05. Sep 2017

also bei meinen Billigsberger Samsung Ativ S hielt der Akku bei normaler Nutzung bis zu 5...

Yian 01. Sep 2017

Das iPhone 7 ist ein Jahr alt und soll einen Benchwert von 3327 haben. Selbst die noch...

b10111 31. Aug 2017

+1


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /