Scharfes und sehr helles Display

Das IPS-Display des Nokia 8 hat eine Größe von 5,3 Zoll und eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, was eine hohe Pixeldichte von 554 ppi ergibt. Entsprechend sind Bildschirminhalte sehr scharf. Die Farben sind natürlich, die Blickwinkelstabilität ist gut. Der Bildschirm ist durch Gorilla Glass 5 vor Kratzern geschützt.

  • Das neue Nokia 8 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nokia 8 hat eine Dual-Kamera mit Zeiss-Objektiven. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist 5,3 Zoll groß und hat eine sehr hohe Auflösung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Home-Button unterhalb des Displays hat einen eingebauten Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Nokia 8 über einen USB-Typ-C-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nokia 8 hat einen Klinkenanschluss, die Frontkamera hat wie die Hauptkameras 13 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des Nokia 8 besteht aus Aluminium. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei unserem Testgerät ist die Lackierung glänzend und sieht auf den ersten Blick wie Kunststoff aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Nokia 8 ist nicht sonderlich kratzfest. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein mit der Dual-Kamera des Nokia 8 aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Display ist 5,3 Zoll groß und hat eine sehr hohe Auflösung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Webdesigner (m/w/d)
    CSL-Computer GmbH & Co KG, Hannover
  2. Senior Software-Entwickler:in Java / JavaScript lexoffice (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Das Display des Nokia 8 ist dem Hersteller zufolge auch in hellem Sonnenlicht gut abzulesen - was wir bestätigen können. Die Messung der Lichtstärke unterstreicht unseren Eindruck: Das Display hat durchschnittlich 581 cd/qm, was ziemlich hell ist.

Snapdragon 835 und 4 GByte Arbeitsspeicher

Im Inneren des Nokia 8 arbeitet Qualcomms Snapdragon 835 mit einer maximalen Taktrate von 2,5 GHz. In den Benchmark-Tests schneidet das Smartphone entsprechend gut ab: Im Gerätetest Geekbench 4.1.1 erreicht das Gerät einen Single-Score von 1.912 Punkten - das liegt im erwarteten Bereich, in dem auch andere Smartphones mit der gleichen Prozessorausstattung liegen, beispielsweise das Oneplus 5.

Im Icestorm-Unlimited-Test des 3DMark erreicht das Nokia 8 einen Wert von 40.300 Punkten. Auch dieser hohe Wert entspricht denen anderer Smartphones mit dem Snapdragon 835. Im Grafik-Benchmark GFX Bench schafft das Smartphone im Car-Chase-Test einen Offscreen-Wert von 22 fps. Auch dieser Wert ist hoch und liegt auf dem Niveau anderer Spitzensmartphones.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die guten Benchmark-Werte machen sich auch bei der Bedienung des Nokia 8 bemerkbar: Das Smartphone läuft absolut flüssig in den Menüs. Die 4 GByte Arbeitsspeicher sind ausreichend, um Apps ohne nennenswerte Wartezeit zu starten. Auch rechenintensive Spiele stellen für das Gerät keine Herausforderung dar. Der eingebaute Flash-Speicher ist 64 GByte groß, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Fingerabdrucksensor und Raumklang bei Videoaufnahmen

Das Nokia 8 unterstützt Cat9-LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig in dem Gerät verwenden. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Im Homebutton ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut, der in unseren Versuchen zuverlässig funktioniert. Als Navigationsbuttons kommen Sensorflächen zum Einsatz.

HMD Global hat beim Nokia 8 die Raumklangfunktion Ozo Audio verbaut, die bei Videoaufnahmen 360-Grad-Raumklang bringen soll. In unseren Tests empfinden wir den Klang tatsächlich als sehr räumlich. Die Wiedergabe muss über ein Ozo-Audio-fähiges Gerät erfolgen, ansonsten gibt es nur herkömmlichen Stereoklang.

Android Nougat ohne Schnickschnack

Ausgeliefert wird das Nokia 8 mit Android 7.1.1, dessen Benutzeroberfläche HMD Global weitgehend unangetastet lässt. Damit bekommen Käufer des Smartphones ein Android-System, das ohne Bloatware auskommt. Der Hersteller ist zudem äußerst flink darin, Googles aktuellen Sicherheitspatch auszuliefern: Unser Gerät hat den Patch vom 1. August 2017.

Der Akku hat eine Nennladung von 3.090 mAh und ist nicht ohne weiteres wechselbar. Wir kommen bei häufiger Nutzung mit einer Akkuladung problemlos über einen Tag. Dabei surfen wir, streamen Musik, schauen Youtube-Videos und machen Fotos. Im Videotest schneidet das Nokia 8 mit einer Laufzeit von 5,5 Stunden nicht sonderlich gut ab - dies dürfte aber an der hohen maximalen Helligkeit liegen, mit der wir das Smartphone den Full-HD-Film abspielen lassen. Alles in allem ist die Akkulaufzeit durchschnittlich, ohne positiv hervorzustechen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Dual-Kamera mit PorträtfunktionVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


ichbinsmalwieder 07. Sep 2017

Nein eben nicht, jedenfalls nicht wesentlich. Aber anscheinend hält sich dieses Gerücht...

Truster 05. Sep 2017

Ich habe mein Nexus 5 auch ca 30 Minuten lang in der Waschmaschine gewaschen. Ich habe es...

Truster 05. Sep 2017

also bei meinen Billigsberger Samsung Ativ S hielt der Akku bei normaler Nutzung bis zu 5...

Yian 01. Sep 2017

Das iPhone 7 ist ein Jahr alt und soll einen Benchwert von 3327 haben. Selbst die noch...

b10111 31. Aug 2017

+1



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen3: Qualcomms Laptop-SoC wird fast doppelt so schnell
    Snapdragon 8cx Gen3
    Qualcomms Laptop-SoC wird fast doppelt so schnell

    Bis zu 85 Prozent schneller: Qualcomms Snapdragon 8cx Gen3 soll besonders flott sein und künftige Windows-11-on-ARM-Laptops antreiben.

  2. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /