Nokia 2720 Flip angeschaut: HMD Global legt Nokia-Klapptelefon wieder auf

HMD Global erweitert sein Featurephone-Portfolio und bringt einen alten Bekannten zurück: Das Nokia 2720 Flip ist ein Klapphandy, das, anders als das Ursprungsmodell, mit weitaus besserer Hardware und vielseitigerem Betriebssystem erscheint.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Das Nokia 2720 Flip von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

HMD Global hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2019 das Klapphandy Nokia 2720 Flip vorgestellt. Das Handy ist eine Wiederauflage des Nokia 2720 Fold, das Microsoft vor gut zehn Jahren vorgestellt hatte. Wie das Originalgerät lässt sich das Handy zusammenklappen und hat neben dem 2,8 Zoll großen Bildschirm auf der Innenseite ein 1,3 Zoll großes Außen-Display.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
Detailsuche

Auf dem Außen-Display werden in zusammengeklapptem Zustand die Uhrzeit sowie Benachrichtigungen angezeigt. Erhalten wir einen Anruf, brauchen wir das Handy nur aufzuklappen, um ihn anzunehmen - so wie bei früheren Klapphandys.

Der Klappmechanismus ist relativ fest eingestellt, das Gelenk macht jedoch nicht den zuverlässigsten Eindruck. In ausgeklapptem Zustand wackelt das Gelenk merklich nach links und rechts, das Gehäuse ist zudem aus etwas dünn wirkendem Kunststoff. Wirklich stabil und langlebig wirkt das Handy auf uns nicht.

Erweiterte App-Auswahl dank KaiOS

Das Nokia 2720 Flip hat eine klassische Handytastatur, die gut reagiert. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt, die Navigation fällt uns mit der Vierwegewippe und mehreren Menübuttons leicht. Als Betriebssystem kommt KaiOS in der Version 2.5 zum Einsatz. Mit Smartphone-Betriebssystemen wie Android oder iOS lässt sich das zwar weder im Funktionsumfang noch in der Benutzerfreundlichkeit vergleichen, das System bietet aber einige von Smartphones gewohnte Apps wie Whatsapp oder Facebook. Zudem verfügt KaiOS über den Google Assistant, der auf dem Handy wie auf einem Smartphone funktioniert.

  • HMD Global hat mit dem Nokia 2720 Flip ein neues Klapphandy vorgestellt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Handy hat einen 2,8 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Nokia 2720 Flip über ein Micro-USB-Kabel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Handy hat einen separaten Knopf, mit dem im Notfall bis zu fünf Kontakte gleichzeitig benachrichtigt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine Kamera eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nokia 2720 Flip soll 100 Euro kosten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
HMD Global hat mit dem Nokia 2720 Flip ein neues Klapphandy vorgestellt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Nokia 2720 Flip hat neben der Lautstärkewippe einen zusätzlichen Knopf am Gehäuse, der standardmäßig als Notfallknopf eingerichtet ist. Halten wir den Button gedrückt, wird eine Notfallnachricht an bis zu fünf Kontakte versendet. Wer diese Funktion nicht benötigt, kann den Knopf verwenden, um den Google Assistant zu aktivieren.

Unterhalb des Gelenks ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut. Wir konnten diese nur in Innenräumen testen, wo sie verwackelte und verrauschte Bilder gemacht hat. Die Kamera ist definitiv kein Kaufgrund für das Nokia 2720 Flip.

LTE und GPS

Anders als das ursprüngliche Nokia 2720 Fold beherrscht das neue Modell Cat4-LTE und unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n. Über den vorinstallierten Browser können wir also auch im Internet surfen, auch wenn das aufgrund der fehlenden Touchfunktion des Displays eher mühsam ist. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein Glonass-fähiger GPS-Empfänger ist eingebaut. KaiOS hat auch Google Maps vorinstalliert.

Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms 205 Mobile Platform. Der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß, was für ein Handy ausreicht. Der eingebaute Flash-Speicher hat 4 GByte, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 1.500 mAh und ist wechselbar.

Das Nokia 2720 Flip soll noch im September 2019 in Deutschland in den Handel kommen. MD Global zufolge soll das Handy 100 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /