Abo
  • Services:
Anzeige
Das Nokia 150 in Weiß und Schwarz
Das Nokia 150 in Weiß und Schwarz (Bild: HMD Global)

Nokia 150: Neues Nokia-Mobiltelefon für 26 US-Dollar veröffentlicht

Das Nokia 150 in Weiß und Schwarz
Das Nokia 150 in Weiß und Schwarz (Bild: HMD Global)

Kurz nach der Lizenzierung der Marke Nokia präsentiert HMD Global ein erstes Mobiltelefon unter dem Namen des finnischen Traditionsunternehmens: Das Nokia 150 ist ein klassisches Handy, das mit Nummerntastatur, VGA-Kamera und Series 30+ als Betriebssystem kommt. Der Preis ist sehr niedrig.

Das finnische Unternehmen HMD Global hat mit dem Nokia 150 ein erstes Mobiltelefon unter dem kürzlich lizenzierten Namen Nokia vorgestellt. Das Nokia 150 ist ein Feature Phone mit einer Kamera, einem lange durchhaltenden Akku und eingebautem MP3-Player und FM-Radio.

Anzeige

Das Nokia 150 hat einen 2,4 Zoll großen Bildschirm, der mit 320 x 240 Pixeln auflöst. Zum Prozessor macht HMD Global keine Angaben, als Betriebssystem wird Series 30+ verwendet. Auf der Rückseite hat das Telefon eine VGA-Kamera mit LED-Blitz. Aufgenommene Fotos können Nutzer per Bluetooth teilen.

Single- und Dual-SIM-Version geplant

Das Nokia 150 unterstützt die mobilen Frequenzen 900 und 1.800 MHz. In der Standardversion können Nutzer eine SIM-Karte mit dem Mobiltelefon verwenden, HMD Global will aber auch eine Dual-SIM-Variante auf den Markt bringen.

  • Das Nokia 150 in schwarz (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 150 in weiß (Bild: HMD Global)
Das Nokia 150 in schwarz (Bild: HMD Global)

Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut, eine 8-GByte-Karte wird mitgeliefert. Hierauf können Nutzer etwa Musik speichern, die über den eingebauten MP3-Player abgespielt werden kann. Außerdem hat das Nokia 150 ein FM-Radio. Vorinstalliert sind auch zwei Spiele: Snake Xenzia und Nitro Racing von Gameloft.

Lange Akkulaufzeiten

Der Akku des Mobiltelefons soll bei der Single-SIM-Variante eine Standby-Zeit von bis zu 31 Tagen bieten, bei der Dual-SIM-Version eine von bis zu 25 Tagen. Die Sprechzeit soll bei der Single-SIM-Version bis zu 22 Stunden betragen. Der Akku wird über einen Micro-USB-Anschluss geladen.

HMD Global gibt den Preis für beide Varianten des Nokia 150 mit 26 US-Dollar plus Steuern an. Rechnet man diesen Preis einfach in Euro um und schlägt 19 Prozent Mehrwertsteuer drauf, kommen 29,15 Euro heraus. Wie viel die Telefone letztlich in Euro kosten, ist allerdings noch nicht bekannt. Die beiden Geräte sollen im ersten Quartal 2017 auch in Europa in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
wasdeeh 30. Jan 2017

Doch, die Xperias mit ihrem Ultra-Stamina-Mode, da sind auch mehrere Wochen Standby drin...

FreiGeistler 14. Dez 2016

Sehe ich eher schwarz für, da sich viele Aluhut-Theorien mittlerweile als Realität...

Spaghetticode 14. Dez 2016

Inzwischen werden auch in Entwicklungsländern extrem billige Smartphones verkauft. Wobei...

( Alternativ... 14. Dez 2016

Journalismus und Publizistik und BWL .... Studien damit man halt irgendwas studiert hat...

longthinker 14. Dez 2016

Ich kenne Leute, die schließen vor lauter Angst um ihre Alltagsgegenstände sogar ihre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Hamburg
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-38%) 49,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

  1. Re: Wie wäre diese Methode: Nix illegales drauf...

    deinkeks | 01:17

  2. Re: und da sind viele ...

    Érdna Ldierk | 01:09

  3. Re: Lärmschutzzonen

    MAGA | 01:05

  4. Re: Selbstbedienungskassen würden mir schon reichen

    __destruct() | 00:42

  5. Re: In englisch streamen?!

    jeegeek | 00:38


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel