Nokia 1 im Test: Android Go macht noch kein flinkes Smartphone

HMD Globals Nokia 1 ist ein sehr günstiges Android-Smartphone, das sich an Einsteiger richtet. Im Test zeigt sich, dass man mitunter etwas Wartezeit mitbringen muss - daran ändert auch die Auslieferung mit Android Go nichts.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Nokia 1 von HMD Global
Das Nokia 1 von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

HMD Global hat sich mittlerweile den guten Ruf erarbeitet, seine Smartphones recht zuverlässig auf dem aktuellen Android-Stand zu halten. Entsprechend bringt der finnische Hersteller auch seine preiswerten Smartphones mit aktueller Software auf den Markt: Das auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 vorgestellte Nokia 1 macht da keinen Unterschied, obgleich es nur 100 Euro kostet.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /