Verfügbarkeit und Fazit

Boses Noise Cancelling Headphones 700 sind für 400 Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gibt es eine Transporttasche, ein Ladekabel und ein Klinkenkabel, um bei Bedarf Musik ohne Bluetooth-Verbindung zu hören. Ein Flugzeug-Adapter liegt nicht bei.

Fazit

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) Schwerpunkt Anwendungsbetreuung
    Dr. Mach GmbH & Co. KG, Ebersberg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Sedus Stoll AG, Dogern
Detailsuche

Geräuschminderung auch für Telefonate schaffen Boses Noise Cancelling Headphones 700 vorzüglich. Wir können uns in der Nähe einer lauten Baustelle aufhalten und die Person am anderen Ende der Leitung kann uns klar und deutlich verstehen - ein gewaltiger Pluspunkt selbst gegenüber anderen guten ANC-Kopfhörern.

Bei der ANC-Leistung hat Boses Neuling das Niveau von Sonys WH-1000XM3 erreicht. Allerdings kann das Sony-Modell in der Praxis Stimmen intensiver dämpfen als die Bose-Konkurrenz. Wer also derzeit nach einem Kopfhörer sucht, um etwa in einem Büro konzentriert ohne stimmliche Ablenkung zu arbeiten, bekommt mit dem WH-1000XM3 noch ein Quäntchen mehr Leistung. Sony-Kunden müssen sich aber mit manch unpraktischer Eigenart abfinden, die Boses Geräte nicht haben, wie etwa der kälteempfindlichen Sensorsteuerung oder der Beschränkungen bei der Parallelnutzung mit zwei Geräten.

Hier gibt es bei dem gut sitzenden Bose-Modell keine Auffälligkeiten, ganz problemlos können wir die Kopfhörer mit zwei Geräten parallel nutzen. Sehr gute Ergebnisse liefert der Hear-Through-Betrieb, mit dem sich die Umgebung so anhört wie ohne Kopfhörer. Bei vielen Konkurrenzmodellen klingt dieser Modus so unnatürlich, dass wir ihn nicht nutzen möchten.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beim Klang ist Boses neues Modell im Bassbereich etwas schwächer als das Sony-Modell, liefert aber ein gutes, ausgewogenes Klangbild. Auch bei der Akkulaufzeit liegt Bose hinter der Leistung von Sony zurück, aber ohne dass es in der Praxis Probleme gibt. Ganz anders sieht es mit der unsinnigen Bewegungserkennung aus, die uns immer nur stört. Hier bleibt die vage Hoffnung, dass Bose diesen Fehler mit einem Software-Update korrigiert.

Wir können auch nicht nachvollziehen, warum die Kopfhörer-App von Bose andauernd GPS-Daten benötigt - denn eine Ortungsfunktion ist in der App nicht enthalten. Ebenso unverständlich ist es, dass sich der Kopfhörer nicht ohne Benutzerkonto mit der App verbinden lässt. Das sollte Bose unbedingt beides ändern.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 liefern derzeit das beste Gesamtpaket im Bereich ANC-Kopfhörer. Es gibt einen sehr effektiven ANC, guten Klang, hervorragende Sprachqualität für Telefonate auf beiden Seiten, einen vorzüglichen Hear-Through-Modus eine unkomplizierte Verbindung mit zwei Geräten. Allerdings sorgt die automatische Abschaltung im Alltag für so viel Verdruss, dass es das positive Gesamtbild stark trübt.

Nachtrag vom 24. November 2019

Bose hat ein Update für die Noise Cancelling Headphones 700 veröffentlicht. Damit lässt sich die automatische Abschaltung deaktivieren, womit ein Hauptkritikpunkt von uns an dem ANC-Kopfhörer entällt. Das wertet den Kopfhörer deutlich auf, weil die Abschaltung im Alltag sehr unpraktisch war. Weitere Details zu dem Update und einer neuen Funktion gibt es in einem gesonderten Artikel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bose-App mit lästigen Einschränkungen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


giantroXx 12. Aug 2019

"Bei der ANC-Leistung hat Boses Neuling das Niveau von Sonys WH-1000XM3 erreicht...

genab.de 11. Aug 2019

ich woltle mir das Bose q35 für Fernseschauen besorgen, aber extremer Zeitversatz. Seid...

0mega 09. Aug 2019

Idealerweise gibt ein Kopfhörer die Töne jeder Frequenz mit derselben Lautstärke ab mit...

schipplock 09. Aug 2019

Gute Frage, schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Antischall

schipplock 09. Aug 2019

Eneloops, gute Wahl! :) Danke für den Tipp. Kopfhörer mit eingebauten Lithium-Ionen oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /