• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Boses Noise Cancelling Headphones 700 sind für 400 Euro erhältlich. Zum Lieferumfang gibt es eine Transporttasche, ein Ladekabel und ein Klinkenkabel, um bei Bedarf Musik ohne Bluetooth-Verbindung zu hören. Ein Flugzeug-Adapter liegt nicht bei.

Fazit

Stellenmarkt
  1. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe

Geräuschminderung auch für Telefonate schaffen Boses Noise Cancelling Headphones 700 vorzüglich. Wir können uns in der Nähe einer lauten Baustelle aufhalten und die Person am anderen Ende der Leitung kann uns klar und deutlich verstehen - ein gewaltiger Pluspunkt selbst gegenüber anderen guten ANC-Kopfhörern.

Bei der ANC-Leistung hat Boses Neuling das Niveau von Sonys WH-1000XM3 erreicht. Allerdings kann das Sony-Modell in der Praxis Stimmen intensiver dämpfen als die Bose-Konkurrenz. Wer also derzeit nach einem Kopfhörer sucht, um etwa in einem Büro konzentriert ohne stimmliche Ablenkung zu arbeiten, bekommt mit dem WH-1000XM3 noch ein Quäntchen mehr Leistung. Sony-Kunden müssen sich aber mit manch unpraktischer Eigenart abfinden, die Boses Geräte nicht haben, wie etwa der kälteempfindlichen Sensorsteuerung oder der Beschränkungen bei der Parallelnutzung mit zwei Geräten.

Hier gibt es bei dem gut sitzenden Bose-Modell keine Auffälligkeiten, ganz problemlos können wir die Kopfhörer mit zwei Geräten parallel nutzen. Sehr gute Ergebnisse liefert der Hear-Through-Betrieb, mit dem sich die Umgebung so anhört wie ohne Kopfhörer. Bei vielen Konkurrenzmodellen klingt dieser Modus so unnatürlich, dass wir ihn nicht nutzen möchten.

Beim Klang ist Boses neues Modell im Bassbereich etwas schwächer als das Sony-Modell, liefert aber ein gutes, ausgewogenes Klangbild. Auch bei der Akkulaufzeit liegt Bose hinter der Leistung von Sony zurück, aber ohne dass es in der Praxis Probleme gibt. Ganz anders sieht es mit der unsinnigen Bewegungserkennung aus, die uns immer nur stört. Hier bleibt die vage Hoffnung, dass Bose diesen Fehler mit einem Software-Update korrigiert.

Wir können auch nicht nachvollziehen, warum die Kopfhörer-App von Bose andauernd GPS-Daten benötigt - denn eine Ortungsfunktion ist in der App nicht enthalten. Ebenso unverständlich ist es, dass sich der Kopfhörer nicht ohne Benutzerkonto mit der App verbinden lässt. Das sollte Bose unbedingt beides ändern.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 liefern derzeit das beste Gesamtpaket im Bereich ANC-Kopfhörer. Es gibt einen sehr effektiven ANC, guten Klang, hervorragende Sprachqualität für Telefonate auf beiden Seiten, einen vorzüglichen Hear-Through-Modus eine unkomplizierte Verbindung mit zwei Geräten. Allerdings sorgt die automatische Abschaltung im Alltag für so viel Verdruss, dass es das positive Gesamtbild stark trübt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript
 Bose-App mit lästigen Einschränkungen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

giantroXx 12. Aug 2019

"Bei der ANC-Leistung hat Boses Neuling das Niveau von Sonys WH-1000XM3 erreicht...

genab.de 11. Aug 2019

ich woltle mir das Bose q35 für Fernseschauen besorgen, aber extremer Zeitversatz. Seid...

0mega 09. Aug 2019

Idealerweise gibt ein Kopfhörer die Töne jeder Frequenz mit derselben Lautstärke ab mit...

schipplock 09. Aug 2019

Gute Frage, schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Antischall

schipplock 09. Aug 2019

Eneloops, gute Wahl! :) Danke für den Tipp. Kopfhörer mit eingebauten Lithium-Ionen oder...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /