Abo
  • Services:

Noch ein Messenger: Google führt Chat-Funktion für Youtube-App ein

Allo und Hangouts scheinen Google nicht auszureichen - auch in Youtube können Nutzer jetzt miteinander chatten. Die Funktion ist Teil einer neuen Möglichkeit, Videos zu teilen: Anstatt den Umweg über eine externe Chat-App zu nehmen, können Youtube-User jetzt Video-Links direkt an andere Nutzer schicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Messenger-Funktion von Youtube
Die neue Messenger-Funktion von Youtube (Bild: Youtube)

Google hat eine neue Funktion für Youtube vorgestellt: Nutzer können Videos direkt innerhalb der Youtube-App mit anderen Usern teilen und mit diesen chatten. Bisher funktionierte das nur über andere Apps, als Link über einen Messenger oder in einer E-Mail.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Die neue Teilen-Funktion ist wie ein Chat aufgebaut. Schickt ein Nutzer einem anderen ein Video, wird eine Unterhaltung gestartet. Diese sieht aus wie die Oberfläche einer herkömmlichen Chat-App und kann ebenso benutzt werden.

  • Die neue Chat-Funktion der Youtube-App (Bild: Youtube)
  • Die neue Chat-Funktion der Youtube-App (Bild: Youtube)
Die neue Chat-Funktion der Youtube-App (Bild: Youtube)

Nutzer können auf zugeschickten Videolink direkt antworten

Derjenige, der den Link zum Video bekommen hat, kann direkt darauf antworten und eine Unterhaltung beginnen. Auch eine Antwort mit einem weiteren Video ist möglich: Dafür müssen Nutzer offenbar nicht den Chat verlassen. In der Antwortzeile gibt es ein Icon, über das direkt ein weiteres Video in die Unterhaltung eingebunden werden kann.

So praktisch eine direkt in Youtube eingebaute Chat-Funktion sein mag, so fraglich ist deren Einführung angesichts Googles bisherigem Portfolio an Chat-Apps. Mit Hangouts und besonders Allo gibt es zwei Chat-Anwendungen von Google, die das Unternehmen im Falle von Allo auch stark beworben hat.

Google baut sich seine Konkurrenz zu Allo selbst

Google hatte Allo auf der Google I/O 2016 vorgestellt. Der Messenger soll Nutzer mit einer eingebauten KI unterstützen und bietet auch den Google Assistant als Chat-Bot an. Die Chat-Funktion in Youtube mag für Nutzer der App praktisch sein, gleichzeitig ist sie aber auch eine Konkurrenz für die eigenen Chat-Anwendungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. 54,99€ statt 99,98€

Yian 10. Aug 2017

Ein in-App-Chat kann sehr vorteilhaft sein bei eBay Kleinanzeigen können...

Yian 10. Aug 2017

nicht Schrott aber furchtbar ist diese YouTube App, besonders schmerzt sie unter iOS...

sphere 08. Aug 2017

Ah, interessant - vermutlich bedeutet es einfach, dass der neue Dienst dann überall da...

Axido 08. Aug 2017

... wenn man nicht in jedem Satz darauf hingewiesen würde, dass Google schon Allo oder...

Lemo 08. Aug 2017

... einfach ein anderes Produkt nachzuahmen. Welchen Mehrwert soll mir das jetzt bringen...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /