Abo
  • Services:
Anzeige
Modell eines Enzyms von Warshel und Levitt
Modell eines Enzyms von Warshel und Levitt (Bild: Schwedische Akademie der Wissenschaften)

Nobelpreis: Auszeichung für Computermodelle der Chemie

Den Chemie-Nobelpreis 2013 teilen sich drei Wissenschaftler. Sie werden für die Entwicklung von Computermodellen ausgezeichnet.

Anzeige

Der Nobelpreis für Chemie 2013 geht an Martin Karplus, Michael Levitt und Arieh Warshel. Die drei haben in den 1970er Jahren die Grundlage für die heute eingesetzten Computermodelle in dieser Wissenschaft gelegt. Aufgrund dieser Arbeit sei der Computer heute ein wichtiges Werkzeug für Chemiker.

Mit diesen Modellen sei es möglich geworden, auch sehr komplexe Vorgänge nachzuvollziehen, begründete die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften ihre Entscheidung. "Mit Hilfe der Methoden, für die jetzt der Nobelpreis für Chemie vergeben wurde, können Wissenschaftler am Computer chemische Prozesse sichtbar machen, etwa wie ein Katalysator die Abgase reinigt oder die Photosynthese in grünen Blättern."

Klassische Physik und Quantenphysik

Die drei hätten es geschafft, in ihre Modelle sowohl die klassische Newtonsche Physik als auch die Quantenphysik zu integrieren. Zuvor hätten Chemiker sich für eine der beiden entscheiden müssen. Die klassische Physik sei einfach und könne dafür genutzt werden, Modelle großer Moleküle zu erstellen. Mit ihr könnten aber keine chemischen Reaktionen simuliert werden. Dafür sei die Quantenphysik nötig, die aber viel Rechenkapazität erfordere.

Einige der Programme wie Molaris und Chemsol hat Warshel veröffentlicht.

Mehrere Staatsbürgerschaften

Martin Karplus ist Österreicher und Amerikaner. Er wurde 1930 in Wien geboren und hat an verschiedenen Universitäten in den USA und Frankreich gearbeitet. Michael Levitt, der die britische, die israelische und die US-Staatsbürgerschaft hat, wurde 1947 in Pretoria im heutigen Südafrika geboren. Er hat in Cambridge promoviert und anschließend in den USA gearbeitet. Arieh Warshel wurde 1940 im Kibbutz Sde-Nahum in Israel geboren. Nach der Promotion am Weizmann-Institut wechselte er an die Universität von Südkalifornien in Los Angeles. Warshel ist israelischer und US-Bürger.

Der Nobelpreis ist mit der bekannten Medaille, einem Diplom sowie einem Preisgeld dotiert. Das Preisgeld in Höhe von 8 Millionen schwedischen Kronen, umgerechnet etwa 900.000 Euro, wird unter den Preisträgern aufgeteilt.


eye home zur Startseite
DuffterMatze 10. Okt 2013

Ich möchte jetzt hier keinen Streit anfangen, weil ich mich in dieser Richtung wirklich...

Endwickler 09. Okt 2013

Ich mahce kneie Tlhefipepr und wraf eenin Stien. Nun ist enier der Mornoite beoffretn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  2. congatec AG, Deggendorf
  3. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       


  1. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  2. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  3. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  4. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  5. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  6. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  7. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  8. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  9. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  10. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Auf geht's! (Am besten mit Elon Musk)

    cicero | 17:14

  2. Re: Also falls jemand angezeigt wurde, hat sich...

    hihp | 17:13

  3. Re: Kann mir das jemand erklären?

    JouMxyzptlk | 17:08

  4. Re: Das Problem ist halt...

    Abdiel | 17:07

  5. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    DoMeLe | 17:05


  1. 17:11

  2. 16:58

  3. 16:37

  4. 16:15

  5. 16:12

  6. 16:01

  7. 15:54

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel