Abo
  • Services:
Anzeige
Formationsflug in No Man's Sky
Formationsflug in No Man's Sky (Bild: Hello Games)

No Man's Sky: Werbeaufsicht sieht kein irreführendes Marketing auf Steam

Formationsflug in No Man's Sky
Formationsflug in No Man's Sky (Bild: Hello Games)

Viele Käufer fühlen sich von den Videos und Bildern auf der Steam-Seite von No Man's Sky getäuscht. Die britische Werbeaufsicht sagt nun, Entwickler Hello Games habe nicht gegen die Regeln verstoßen. Im Gegenteil: Es wären sogar noch schönere Screenshots möglich gewesen.

Die Vorwürfe von Spielern gegen die Vermarktung von No Man's Sky mit Videos und Screenshots auf Steam sind unbegründet. Das sagt zumindest die Advertising Standards Authority (ASA), die nichtstaatliche Aufsichtsorganisation der Werbeindustrie in Großbritannien. Dort hatten sich im September 2016 Käufer des von Hello Games entwickelten Weltraumspiels beschwert.

Anzeige

Die Werbeaufsicht hat die Sache nun untersucht und kommt zu dem Schluss, dass die Kunden nicht in die Irre geführt worden seien. Dazu hat die ASA mit Hello Games gesprochen und die Endversion sowie die Videos und Screenshots von No Man's Sky verglichen. Laut dem umfangreichen Bericht würden Marketingmaterial und Spiel sich weitgehend gleichen.

Die Trailer seien etwa tatsächlich auf Basis von Gameplay entstanden. Hello Games habe nach eigenen Angaben sogar nur einen mittelmäßig leistungsstarken Rechner für die Aufnahmen verwendet - bei Spielern mit schnellerer Hardware würde das Spiel also noch besser aussehen können.

Ein kleines Problem sei, dass No Man's Sky prozedural generiert werde, weshalb nicht alle Szenen auf den Bildern genau so auch bei den Endkunden auftauchten. Das ist laut der ASA aber in diesem Fall kein Problem. Was Änderungen bei der Nutzeroberfläche angeht: Da sagt Hello Games vermutlich zu Recht, dass die finale Version sich in Sachen Möglichkeiten kaum von der gezeigten Fassung unterscheide.

Tiere, die Bäume schleppen

Wackelig wird die Argumentation der Werbeaufsicht bei Funktionen, die in den Bildern angedeutet werden - etwa ein Formationsflug oder Tiere, die einen Baumstamm transportieren. Die ASA räumt ein, dass Derartiges zwar im fertigen Spiel so tatsächlich nicht auftauche. Die Organisation ist aber der Auffassung, dass diesen kurzen Sequenzen im Gesamtkontext wohl keine große Bedeutung zukäme.

Da könnte sich die Werbeaufsicht durchaus täuschen. Spieler sind bekannt dafür, vorab veröffentlichte Screenshots akribisch zu untersuchen. Viele dürften derlei Szenen etwa als Hinweis auf eine fortschrittlichere KI verstanden haben, als es im fertigen No Man's Sky dann tatsächlich der Fall war.


eye home zur Startseite
dastash 01. Dez 2016

Es wurde alles gesagt was es zu sagen gibt.^^

redbullface 01. Dez 2016

Wie Keepo schon schrieb, das Game wurde nicht als Beta, sondern als vollwertiges Spiel...

Garius 01. Dez 2016

Zum Beispiel dieses. Also ist der Kunde an den zahlreichen nicht eingehaltenen Features...

Randy19 01. Dez 2016

War ja klar von solch Themafremden Leuten, aber es ist trotzdem enttäuschend das mal...

AllDayPiano 30. Nov 2016

So war's schon immer, so wird es immer sein: Early Adopter müssen halt damit leben, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  3. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, Ottobrunn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 26,99€
  2. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  2. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  3. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  4. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  5. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  6. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  7. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  8. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  9. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  10. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Problem = Nutzer

    gadthrawn | 08:04

  2. Re: Die Latenz sei mit zwei oder drei Sekunden...

    rubberduck09 | 08:00

  3. Und warum nicht einfach ein Pad mit z.B. 100...

    rubberduck09 | 07:58

  4. Da kommen viele Interessenskonflikte zusammen

    ckerazor | 07:51

  5. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    dice2k | 07:50


  1. 07:34

  2. 07:22

  3. 07:11

  4. 18:46

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 16:38

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel