No Man's Sky: Community reagiert positiv auf Permadeath und neue Grafik

Neue Fahrzeuge, ein besonders herausfordernder Schwierigkeitsgrad, Verbesserungen bei der Grafik und mehr: Nach dem jüngsten Update namens The Path Finder reagiert die Community auffallend positiv auf No Man's Sky.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Update The Path Finder für No Man's Sky bietet Fahrzeuge.
Das Update The Path Finder für No Man's Sky bietet Fahrzeuge. (Bild: Hello Games)

Wenige Tage nach der Veröffentlichung von Version 1.2 von No Man's Sky - Entwickler Hello Games nennt das Update The Path Finder - reagiert die Community positiv auf das eine Zeit lang heftig kritisierte Weltraumspiel. In den Kommentaren auf Steam macht sich allmählich immer mehr Zustimmung breit, ebenso auf Reddit und ähnlichen Seiten; die Nutzerbewertungen und Spielerzahlen auf Steam haben sowieso schon etwas länger einen Trend nach oben erkennen lassen.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (w/m/d) für POS-Retail-Applikationen
    BEST System Technik GmbH, Bielefeld
  2. DevOps Engineer (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Version 1.2 bietet zahlreiche Neuerungen. So können Spieler nun in der Schwierigkeitsstufe Permadeath durchs Weltall sausen - wenn sie bei ihren Abenteuern sterben, wird der einzige Spielstand gelöscht. Außerdem gibt es neue Fahrzeuge, mit denen sich sogar Rennen fahren lassen. Weiterhin gibt es Unterstützung für Steam Workshop, so dass Spieler ihre Basis dort mit anderen teilen können.

Dazu kommen zahlreiche Verbesserungen bei der Grafik. Mit entsprechender Hardware lässt sich No Man's Sky etwa mit feiner aufgelösten Texturen betreiben, dazu kommt ein HDR-Modus. Außerdem unterstützt das Programm nun die Playstation 4 Pro, indem es die Grafik wahlweise nativ in 1800 p (3.200 x 1.800 Pixel) berechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Niaxa 14. Mär 2017

Nö ich hatte erwartet, das genau "DIESES" Spiel, sein Potenzial zeigt. Leider...

madMatt 14. Mär 2017

Schau mal, ob es aktuelle Graka Treiber für dein Modell gibt, falls du das noch nicht...

Anonymer Nutzer 14. Mär 2017

Nochmal: es ist ein Sandbox-Game. Welche Art von wichtiger, relevanter, packender...

Niaxa 14. Mär 2017

Ich finde es bock langweilig und ich mag Sandbox Spiele.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon
    Karmesin und Purpur
    Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon

    Schwache Grafik und trotzdem Ruckler: Viele Spieler ärgern sich über den technischen Zustand von Pokémon Karmesin/Purpur.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. EuGH: Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein
    EuGH
    Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein

    Google will keine 4,125 Milliarden Euro zahlen und zieht mit dem Fall vor den Europäischen Gerichthof. Es geht um Android.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /