Niu MQi GT: Verfügbarkeit und Fazit

Der MQi GT von Niu kostet bei autorisierten Fachhändlern 3.400 Euro. Einen Preisunterschied zwischen den beiden Geschwindigkeitsvarianten gibt es nicht.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Linux / Yocto für Embedded Systems (m/w/d)
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Junior Client Administrator (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der MQi GT von Niu ist ein sehr gut verarbeiteter, leistungsstarker E-Roller mit guter Reichweite und einer langen Sitzbank. Mit seiner Alarmanlage, dem eingebauten GPS-Empfänger und einer eingebauten SIM-Karte bietet das Moped zudem Funktionen, die viele Hersteller auch bei teureren Modellen nicht haben.

Die Bremsen arbeiten zusammen, auch wenn wir nur einen Bremshebel ziehen - das erhöht die Sicherheit. Eine Vollbremsung bei ungefähr 40 km/h auf trockenem Asphalt lässt sich mit dem MQi GT sicher vollziehen.

Die Version mit offiziell 70 km/h Höchstgeschwindigkeit eignet sich ganz gut für Landstraßen: Wenn sich der Verkehr eher in Richtung 100 km/h bewegt, haben wir allerdings Probleme, nicht im Weg zu sein. In der Stadt reicht sogar schon der mittlere Fahrmodus mit bis zu 55 km/h aus, um auch mal ein langsameres Fahrzeug sicher zu überholen.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der Innenstadt von Berlin haben wir allerdings auch mit der 45er-Version des Rollers keine Probleme gehabt, uns sicher in den Verkehr einzufügen. Der Roller macht 49 km/h, was auch auf Hauptverkehrsstraßen absolut ausreichend ist. Für den Überlandverkehr ist die 45er-Version allerdings weniger geeignet.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Wer sich einen MQi GT kauft, sollte sich bewusst sein, dass der Roller über kaum Stauraum verfügt. Zwar gibt es einen Haken für eine Tasche, unter dem Sitz ist aber aufgrund der beiden Akkus kaum Platz. Einen Helm muss man - wie bei den meisten Rollern von Niu - mit sich herumtragen, da er nicht unter die Sitzbank passt.

Dennoch gehört der MQi GT in seiner Preisklasse zu den besten Elektro-Scootern auf dem Markt. Die Verarbeitung ist sehr gut, die verwendeten Komponenten hochwertig. Die Smartphone-App bietet eine gute Ergänzung, ist letztlich aber optional. Besonders als Stadtflitzer ist der MQi GT eine gute Alternative zum Auto - wenn denn kein Großeinkauf gemacht werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Niu-Roller mit breitem LC-Display im Lenker
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


x2k 13. Jan 2022

Die Qualität ist jetzt nicht so geil. Man muss aber vorher festlegen was für Kriterien...

juxtaposed 14. Mai 2021

Ich würde mir den allerdings nicht nochmal kaufen, der akku entlädt sich von selbst viel...

HerrHerger 11. Mai 2021

Jeder hat anderen Bedarf und die Dinger entwickeln sich rasant weiter. Ich musste für...

Weyland Yutani 10. Mai 2021

Richtig erkannt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /