• IT-Karriere:
  • Services:

Nitro XV273X: Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz

IPS statt TN: Acer bringt mit dem Nitro XV273X einen Gaming-Monitor mit 240 Hz Bildfrequenz und normalerweise trägerer IPS-Technik auf den Markt. Das ist eine ungewöhnliche Kombination. Der Hersteller gibt trotzdem geringe Schaltlatenzen von 1 ms und HDR400 an.

Artikel veröffentlicht am ,
Acers neuer IPS-Bildschirm hat eine Bildfrequenz von 240 Hz.
Acers neuer IPS-Bildschirm hat eine Bildfrequenz von 240 Hz. (Bild: Acer/Taobao)

Der taiwanische Hardwarehersteller Acer wird den ersten Monitor vorstellen, der ein IPS-Panel mit 240 Hz Bildfrequenz verwendet. Der Acer Nitro XV273X hat ein 27-Zoll-Display und wird wohl HDR400 unterstützen. Durch die IPS-Technik soll der Monitor eine recht hohe Blickwinkelstabilität haben. Die gibt der chinesische Onlineshop Taobao mit 178 Grad an. Die Auflösung beträgt 1.920 x 1.080 Pixel. Das ist derzeit für diese Displaygröße unterer Standard, seitdem auch des Öfteren höher auflösende WQHD-Panels angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg

Obwohl IPS-Panels normalerweise etwas langsamer schalten als die im Gaming-Bereich beliebten TN-Displays, wird die Grau-in-Grau-Reaktionszeit mit nur 1 ms angegeben. Der Kontrast beträgt 1.000:1 und die maximale Helligkeit des Panels 400 cd/m². Das IPS-Panel soll 99 Prozent des sRGB-Farbraums abdecken. Diesen Wert erreichen TN-Panels in der Regel nicht, ebenfalls beliebte VA-Panels schon. Allerdings sind auch diese mit einer so hohen Bildfrequenz recht selten.

Ergonomisch mit USB-Hub

Der Stand des Acer-Monitors lässt sich um 115 mm in der Höhe verstellen und um 5 bis 20 Grad neigen. Außerdem soll eine 90-Grad-Pivot-Funktion integriert sein. An der Rückseite sind zwei HDMI-2.0-Buchsen, Displayport, ein Klinkenstecker und ein USB-Hub mit vier USB-A-Buchsen vorhanden. Außerdem sind 2-Watt-Lautsprecher und eine 100x100-mm-VESA-Halterung integriert.

  • Acer Nitro XV273X (Bild: Acer)
  • Acer Nitro XV273X (Bild: Acer)
  • Acer Nitro XV273X (Bild: Acer)
Acer Nitro XV273X (Bild: Acer)

Taobao bietet den Nitro XV273X bereits an. Er kostet umgerechnet und ohne Steuern etwa 460 Euro. 240-Hz-Panels an sich sind noch relativ selten. Acers eigener Predator XB272 ist ein Beispiel mit TN-Panel. Dieser kostet 550 Euro. Es ist wahrscheinlich, dass sich auch der neue Bildschirm in diesem Preissegment bewegt. Allerdings ist noch nicht klar, wann das Produkt von Acer offiziell verkauft wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 33€ (Bestpreis!)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

Köln 02. Aug 2019

Ohne viel Gefrimmel an den Systemeinstellungen ist 4:3 streched nicht mehr möglich...

AlexanderZilka 02. Aug 2019

Kommt auf die Anwendungen bzw die Spiele an die sie Spielen. Gibt einen sehr schönen...

SR_Lut3t1um 01. Aug 2019

Die Auflösung ist eh 2. Ranig da sich der Monitor wohl eher an siegorientierte Spieler...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /