Abo
  • Services:

Nissan x Opus Concept: Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom

Konzepte, was sich mit ausgedienten Akkus aus Elektroautos anfangen lässt, gibt es viele. Ein Akkupack von Nissan, das aus ehemaligen Akkus von Nissans Leaf besteht, sorgt dafür, dass Camper in der Wildnis nicht auf den Komfort von elektrischem Licht, kalten Getränken und WLAN verzichten müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nissan x Opus Concept: zweites Leben für Akkus aus dem Nissan Leaf
Nissan x Opus Concept: zweites Leben für Akkus aus dem Nissan Leaf (Bild: Nissan)

Wohin mit den ausrangierten Akkus der Elektroautos? Der japanische Hersteller Nissan macht sich schon seit langem Gedanken darüber. Das neue Projekt ist ein Campinganhänger, der mit alten Akkus aus dem Nissan Leaf der ersten Generation betrieben wird.

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Zusammen mit dem britischen Camperhersteller Opus präsentiert Nissan auf einer Campingmesse in England einen Campinganhänger, der mit einem Akkupack von Nissan mit Strom versorgt wird. Nissan x Opus Concept ist ein flacher, kastenförmiger Anhänger, der so gar nicht nach Camper aussieht.

Werden seine Deckel geöffnet und ein elektrischer Kompressor aktiviert, wird ein Zelt aufgeblasen, in dem eine Kleinfamilie bequem Platz zum Schlafen und Wohnen findet. Der Strom für den Kompressor sowie für Licht, Kühlschrank, WLAN-Hotspot und alle anderen elektrischen Verbraucher kommt aus einem mobilen Akku, dem Nissan Energy Roam, der in einem Schacht in dem Anhänger verstaut wird.

In dem Energy Roam stecken Akkus aus dem Nissan Leaf der ersten Generation. Das Akkupack hat eine Speicherkapazität von 700 Wattstunden und liefert eine maximale Leistung von einem Kilowatt. Geladen wird der Akku in etwa einer Stunde an einer Steckdose. Wo es keine Steckdose gibt, kann der Akku auch mit einem 400-Watt-Solarmodul geladen werden. Das dauert zwei bis vier Stunden.

Elektromobilität hat inzwischen auch das Camping erreicht. Nissan selbst etwa hat im vergangenen Jahr ein Wohnmobil auf der Basis des Elektro-Vans e-NV200 gezeigt. Das deutsche Unternehmen WOF will in diesem Jahr ein Elektro-Wohnmobil unter seiner Marke Iridium auf den Markt bringen. Der deutsche Hersteller Dethleffs hat einen Campinganhänger mit eigenem E-Antrieb entwickelt.

Der Nissan Leaf ist seit 2010 auf dem Markt. Nissan hat sich schon früh Gedanken gemacht, was mit den Akkus passieren soll, die nicht mehr gut genug für Autos sind. Ein Konzept etwa war Greendatanet, ein Rechenzentrum, das zu 80 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgt wird. Die ehemaligen Autoakkus dienen dann als Zwischenspeicher. Eine andere Idee war, Straßenlaternen mit ausgedienten Autoakkus zu betreiben. In der Amsterdamer Johann-Cruijff-Arena sichern ehemalige Leaf-Akkus die Stromversorgung.

Das Nissan x Opus Concept basiert auf dem Anhänger Air Opus, der seit 2017 erhältlich ist. Ob aus dem Konzept, das die beiden Hersteller auf der Messe Caravan, Camping and Motorhome Show in Birmingham vorstellen, ein Serienprodukt wird, ist fraglich. Nissan will den Energy Roam jedoch im Laufe dieses Jahres auf den Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 199€ + Versand
  3. für 229,99€ vorbestellbar
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mrmccrash 02. Mär 2019 / Themenstart

So einen Campinganhänger gabs doch schon im Ostblock - bis auf die Akkus nix neues...

Dwalinn 19. Feb 2019 / Themenstart

Was heißt hier "Batterie ist schon durch" das Auto kann ja auch einen Unfall gehabt haben...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /