Abo
  • Services:
Anzeige
Nissan Leaf im Dauertest
Nissan Leaf im Dauertest (Bild: ADAC e.V./ Bernhard Tschenscher)

Nissan Leaf: Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku

Nissan Leaf im Dauertest
Nissan Leaf im Dauertest (Bild: ADAC e.V./ Bernhard Tschenscher)

Der Nissan Leaf ist vom ADAC fünf Jahre lang getestet und dabei 80.000 Kilometer gefahren worden. Das Elektroauto kam fabrikneu auf eine Reichweite von 105 Kilometern. Nun sind es 93 Kilometer geworden.

Akkus altern durch ständiges Aufladen und wenn sie nicht genutzt werden. Auch bei einem fünf Jahre alten Nissan Leaf, den der ADAC in einem Langzeittest fuhr, zeigte sich das Problem: Auf dem Prüfstand mit einem normierten Fahrzyklus kam das Fahrzeug anfänglich 105 km weit, inzwischen sind es nur noch 93 km. Die Einbuße liegt bei elf Prozent. Das Auto wurde laut ADAC während der 80.000 km mehr als 1.450 Mal aufgeladen. In der Praxis, aber ohne normierte Nutzung, kam das Auto fabrikneu mit einer Akkuladung bis zu 113 km weit, nun sind es bis zu 90 km. Das entspricht einer Einbuße von 20 Prozent.

Anzeige

Reserve beim Fahren einplanen

Der ADAC empfiehlt daher, beim Fahren mit Elektroautos ein Drittel Reserve einzuplanen und nicht bis fast an die Kapazitätsgrenze heranzufahren. Nissan gewährt eine Garantie von mindestens 5 Jahren oder 100.000 Kilometer Fahrleistung auf den Akku, wobei eine Reduktion der Kapazität von 25 Prozent nicht beanstandungsfähig ist. Beim aktuellen Leaf ist die Garantieleistung verbessert worden: Der japanische Hersteller gewährt auf den 30-kWh-Akku des Elektroautos jetzt acht Jahre oder 160.000 km Garantie.

Beim Opel Ampera-e gibt es ebenfalls acht Jahre beziehungsweise 160.000 km Garantie, wobei laut GM-Garantiebedingungen ein Kapazitätsverlust von 10 bis 40 Prozent hingenommen werden muss. Beim Smart Electric Drive gibt es auf den Akku acht Jahre oder 100.000 km Garantie, je nachdem, was zuerst eintritt. 30 Prozent Kapazitätsverlust sind dabei kein Garantiefall.


eye home zur Startseite
Eheran 01. Aug 2017

Mein Geld ist aber weg? Was meinst du? Abgabe: Abgabeleistungen verpflichtete Personen...

anyone_23 30. Jul 2017

Oh, das müsste natürlich "Bremsen werden durch Rekuperation geschont" heißen. :)

Ach 29. Jul 2017

Das ist keine "Pflege", das sind einfache Verwendungshinweise, die man während des...

thinksimple 28. Jul 2017

Ist doch klar. War Sarkasmus. Wegen Kupplung. Nennt man in der Antriebstechnik...

Algo 28. Jul 2017

Also ich brauche Pro Tag ca einen halben Akku bei meinem i3. Über Nacht wird er per...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Wiesbaden
  4. Consilia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Passau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Das gemotze kann ich nicht verstehen

    Trollfeeder | 11:51

  2. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Compufreak345 | 11:51

  3. M.2 bietet nicht genügend Platz für Speicherchips?

    otraupe | 11:50

  4. Re: Alles nach Baujahr 2005...

    Clown | 11:49

  5. Re: KISS

    cnMeier | 11:48


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel