Abo
  • IT-Karriere:

Nissan Leaf: Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku

Der Nissan Leaf ist vom ADAC fünf Jahre lang getestet und dabei 80.000 Kilometer gefahren worden. Das Elektroauto kam fabrikneu auf eine Reichweite von 105 Kilometern. Nun sind es 93 Kilometer geworden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nissan Leaf im Dauertest
Nissan Leaf im Dauertest (Bild: ADAC e.V./ Bernhard Tschenscher)

Akkus altern durch ständiges Aufladen und wenn sie nicht genutzt werden. Auch bei einem fünf Jahre alten Nissan Leaf, den der ADAC in einem Langzeittest fuhr, zeigte sich das Problem: Auf dem Prüfstand mit einem normierten Fahrzyklus kam das Fahrzeug anfänglich 105 km weit, inzwischen sind es nur noch 93 km. Die Einbuße liegt bei elf Prozent. Das Auto wurde laut ADAC während der 80.000 km mehr als 1.450 Mal aufgeladen. In der Praxis, aber ohne normierte Nutzung, kam das Auto fabrikneu mit einer Akkuladung bis zu 113 km weit, nun sind es bis zu 90 km. Das entspricht einer Einbuße von 20 Prozent.

Reserve beim Fahren einplanen

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. Oxfam Deutschland e.V., Berlin

Der ADAC empfiehlt daher, beim Fahren mit Elektroautos ein Drittel Reserve einzuplanen und nicht bis fast an die Kapazitätsgrenze heranzufahren. Nissan gewährt eine Garantie von mindestens 5 Jahren oder 100.000 Kilometer Fahrleistung auf den Akku, wobei eine Reduktion der Kapazität von 25 Prozent nicht beanstandungsfähig ist. Beim aktuellen Leaf ist die Garantieleistung verbessert worden: Der japanische Hersteller gewährt auf den 30-kWh-Akku des Elektroautos jetzt acht Jahre oder 160.000 km Garantie.

Beim Opel Ampera-e gibt es ebenfalls acht Jahre beziehungsweise 160.000 km Garantie, wobei laut GM-Garantiebedingungen ein Kapazitätsverlust von 10 bis 40 Prozent hingenommen werden muss. Beim Smart Electric Drive gibt es auf den Akku acht Jahre oder 100.000 km Garantie, je nachdem, was zuerst eintritt. 30 Prozent Kapazitätsverlust sind dabei kein Garantiefall.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 4,32€
  3. 3,74€
  4. (-75%) 3,75€

Eheran 01. Aug 2017

Mein Geld ist aber weg? Was meinst du? Abgabe: Abgabeleistungen verpflichtete Personen...

anyone_23 30. Jul 2017

Oh, das müsste natürlich "Bremsen werden durch Rekuperation geschont" heißen. :)

Ach 29. Jul 2017

Das ist keine "Pflege", das sind einfache Verwendungshinweise, die man während des...

thinksimple 28. Jul 2017

Ist doch klar. War Sarkasmus. Wegen Kupplung. Nennt man in der Antriebstechnik...

Algo 28. Jul 2017

Also ich brauche Pro Tag ca einen halben Akku bei meinem i3. Über Nacht wird er per...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /