Nissan: Infiniti baut Elektroauto im Silberpfeil-Look

Das Auto sieht einem alten Silberpfeil ähnlich, doch unter seiner langen Haube steckt kein Verbrennungsmotor: Nissan hat unter seiner Luxusmarke Infiniti einen schicken E-Renner im Retrolook vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Infiniti Prototype 9: Antriebsstrang vom neuen Nissan Leaf
Infiniti Prototype 9: Antriebsstrang vom neuen Nissan Leaf (Bild: Infiniti)

Schmale Reifen mit Speichenfelgen, ein einsitziges offenes Cockpit und eine Karosserie aus gebürstetem Metall: Infiniti, die Luxusmarke des japanischen Autoherstellers Nissan, hat ein Konzeptfahrzeug gebaut, das einem alten Rennwagen nachempfunden ist. Nur der Antrieb entspricht nicht dem Vorbild: Der Prototype 9 hat einen Elektromotor.

  • Das Elektroauto Prototype 9... (Foto: Infiniti)
  • ... ist ein Einzelstück von Nissans Luxusmarke Infiniti. (Foto: Infiniti)
  • Das Design ist einje Reminiszenz ... (Foto: Infiniti)
  • ... an die Rennwagen der 1930er- und 1940er-Jahre. (Foto: Infiniti)
  • Der Antriebsstrang ist modern. (Foto: Infiniti)
  • Das Auto ist ein offener Einsitzer. (Foto: Infiniti)
Das Elektroauto Prototype 9... (Foto: Infiniti)
Stellenmarkt
  1. Junior Consultant SAP Logistik (w/m/d)
    UNIORG Gruppe, Dortmund (remote möglich)
  2. Trainee im Bereich Projektkoordination Strategie m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Das Auto sieht einem Formel-1-Boliden aus den 1930-er und 1940er-Jahren ähnlich: Es hat einen riesigen Kühlergrill, Haifischkiemen, große schmale Räder und ein spitzes Heck. Die Reminiszenzen etwa an den von Rudolf Caracciola gesteuerten Mercedes-Benz W125 sind deutlich.

Geschwindigkeit ist abgeriegelt

Doch während der Silberpfeil von einem 8-Zylinder-Reihenmotor mit 570 PS (419 kW) angetrieben wurde, hat der Prototype 9 einen Flüsterantrieb: Unter seiner Haube steckt ein Elektromotor mit einer Leistung von 120 kW (148 PS) und einem Drehmoment von 320 Nm, der die Hinterräder antreibt. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 170 km/h abgeriegelt. Das Auto beschleunigt in 5,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h.

Der Akku ist vorne untergebracht. Es ist ein Hochspannungs-Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 30 kWh. Die Reichweite des Fahrzeugs ist begrenzt: Die Akkukapazität reicht laut Infiniti, um 20 Minuten auf der Rennstrecke zu fahren. Der Antriebsstrang stammt von der kommenden Version des Nissan Leaf, Nissans erfolgreichem Serienelektroauto.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Öffentlichkeit vorstellen will Infiniti den Prototype 9 beim Concours d'Élégance, einem Oldtimertreffen, das alljährlich in Pebble Beach im US-Bundesstaat Kalifornien stattfindet. Dass es mehr als diesen einen Prototype 9 geben wird, ist unwahrscheinlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ThadMiller 16. Aug 2017

Natürlich hat die optische Ausgestaltung der Antriebseinheit höchste Priorität...

David64Bit 15. Aug 2017

Du hast keine Ahnung davon. Als man das damals gebaut hat, gab es die Anweisung: "Macht...

bplhkp 14. Aug 2017

Natürlich wird es ihn nie geben - es geht nur darum den Antriebsstrang des Leaf 2...

Icestorm 14. Aug 2017

Nein, natürlich nicht. Deutsche Hersteller haben keinen Sinn solche emotionalen Teile. Da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /