Abo
  • Services:
Anzeige
Niryo One: Greifer, Elektromagnet oder Stifthalter
Niryo One: Greifer, Elektromagnet oder Stifthalter (Bild: Niryo)

Niryo One: Open-Source-Industrieroboter für daheim

Niryo One: Greifer, Elektromagnet oder Stifthalter
Niryo One: Greifer, Elektromagnet oder Stifthalter (Bild: Niryo)

Er kann aufräumen, beim Kochen helfen oder Schrauben festziehen: Niryo One ist ein Roboter, der wie ein Industrieroboter arbeitet. Software und Hardware sind Open Source.

Er kann zwar keine Autoteile heben, die Suppe im Kochtopf umrühren aber schon: Das französische Unternehmen Niryo hat einen Industrieroboter im Miniaturformat entwickelt, der Open Source ist.

Anzeige

Der mit sechs Achsen ausgestattete Niryo One ist für Bastler gedacht, für Schulen und Ausbildungsstätten, aber auch für kleine Unternehmen. Er hat sechs Achsen und eine maximale Reichweite von 44 Zentimetern.

Der Roboter kann greifen, bohren und pumpen

An den Arm kann ein Aktor angebaut werden. Zur Auswahl stehen unter anderem drei verschiedene Greifer. Damit kann der 3,2 Kilogramm schwere Roboter Nutzlasten von 500 Gramm heben. Außerdem gibt es einen Elektromagneten, eine Vakuumpumpe, einen Stifthalter oder einen Bohrer. Ein Greifer ist dabei, die anderen Aktoren sind optionales Zubehör.

Gesteuert wird der Roboter von einem Arduino Mega und einem Raspberry Pi3. Das Betriebssystem ist das quelloffene Robot Operating System (ROS).

Die Entwickler suchen Unterstützung per Kickstarter

Über eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Kickstarter suchen die beiden Entwickler nach finanzieller Unterstützung. Ziel sind 20.000 Euro. Knapp 30 Unterstützer haben bereits über 17.000 Euro zugesagt. Die Kampagne läuft noch bis zum 25. April.

Den Roboterarm gibt es montiert für knapp 1.000 Euro oder als Bausatz für 850 Euro. Wer einen eigenen 3D-Drucker hat, kann auch für einen Bausatz ohne die Teile aus dem 3D-Drucker optieren. Schließlich gibt es eine kleine Ausführung des Arms als Bausatz, die Unterstützer für eine Zusage von 120 Euro erhalten.

Niryo will die Roboter im September dieses Jahres ausliefern.


eye home zur Startseite
ChristianKG 19. Mär 2017

Gerade mal nachgemessen. Eine Köstritzer 0,33l wiegt 647g und eine Paulaner 0,5l 888g...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DeutschlandCard GmbH, München
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Teambank AG, Nürnberg
  4. SICK AG, Sexau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 8,99€
  3. (-65%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Webserver

    Nginx 1.13 erscheint mit TLS-1.3-Support

  2. Europäischer Gerichtshof

    Streaming aus illegalen Quellen ist rechtswidrig

  3. Cryogenic Memory

    Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher

  4. Bonaverde

    Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte

  5. Festo

    Der Octopus Gripper nimmt Objekte in den Schwitzkasten

  6. Microsoft

    "Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern"

  7. Hochschulen

    Ein Drittel mehr Informatik-Studienanfängerinnen

  8. Webroot Endpoint Security

    Antivirusprogramm steckt Windows-Dateien in Quarantäne

  9. 1 GBit/s

    Mobilfunkbetreiber verkauft LTE als 5G Evolution

  10. 3D Xpoint

    Intels Optane Memory überzeugt nur bedingt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

  1. Re: Jungs-Perspektive

    n0x30n | 13:54

  2. Re: Machen die jetzt dasselbe?

    obermeier | 13:54

  3. Re: Auch mit verpflichtender Einführung der eID...

    My1 | 13:53

  4. Re: Warum sollten sich kleine Netze dort anbinden?

    Trockenobst | 13:53

  5. Re: Meione Erfahrugn zeigt, das es nicht reicht...

    Onnlein | 13:52


  1. 13:07

  2. 12:47

  3. 12:45

  4. 12:07

  5. 12:04

  6. 11:55

  7. 11:46

  8. 11:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel