Abo
  • Services:

Nintendo: Wii und DS gehen offline

Kein Matchmaking, kein Multiplayer: Im Mai 2014 will Nintendo die Onlinefunktionen seiner eigenen Spiele auf der Wii und dem DS deaktivieren. Dann sind lediglich Angebote wie die Shops verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Wii
Neue Wii (Bild: Nintendo)

Seit Ende 2013 stellt Nintendo statt der Wii nur noch die Wii Mini her, die über keine Onlineanbindung verfügt. Jetzt kündigt der Hersteller auch das Ende der wichtigsten Onlinedienste für die Wii und das DS an: Am 20. Mai 2014 werden weltweit das Matchmaking, das eigentliche Multiplayer, Wii-Speak und Ranglisten für beide Plattformen abgeschaltet.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das betrifft auf der Wii unter anderem Spiele wie Animal Crossing, Mario Kart Wii und Super Smash Bros Brawl, auf der DS unter anderem Diddy Kong Racing und eine Reihe von Pokémon-Titeln. Die ausführliche Liste hat Nintendo in Australien veröffentlicht; sie gilt offenbar weltweit.

Nicht betroffen von dem Aus sind die Shops auf Wii und DS. Nintendo weist selbst darauf hin, dass zwar Wii U und 3DS nicht betroffen sind, es aber nicht möglich sein wird, etwa bei einem auf der Wii U gespielten Wii-Spiel den Multiplayermodus zu verwenden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Garius 03. Mär 2014

Ach nee du. Lass ma. Habe keine Lust mehr Spiele wegen 'ner Zahl zu spielen ;) Auf...

KritikerKritiker 01. Mär 2014

Schau dir das Video an -_- http://www.gamestar.de/videos/tests,17/flatout-3,64390.html

KritikerKritiker 01. Mär 2014

Ich habe auch nicht von Stromkosten gesprochen... Und die Server werden wohl in Zeiten...

Missingno. 28. Feb 2014

http://de.wikipedia.org/wiki/Unreal_Tournament Es wurde schon von Seiten des Herstellers...

Andre S 28. Feb 2014

Naja ne mann bräuchte ne Art statische Route bzw. n Proxy der die Packete an den neuen...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /