Abo
  • Services:

Nintendo: Wii und DS gehen offline

Kein Matchmaking, kein Multiplayer: Im Mai 2014 will Nintendo die Onlinefunktionen seiner eigenen Spiele auf der Wii und dem DS deaktivieren. Dann sind lediglich Angebote wie die Shops verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Wii
Neue Wii (Bild: Nintendo)

Seit Ende 2013 stellt Nintendo statt der Wii nur noch die Wii Mini her, die über keine Onlineanbindung verfügt. Jetzt kündigt der Hersteller auch das Ende der wichtigsten Onlinedienste für die Wii und das DS an: Am 20. Mai 2014 werden weltweit das Matchmaking, das eigentliche Multiplayer, Wii-Speak und Ranglisten für beide Plattformen abgeschaltet.

Stellenmarkt
  1. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  2. Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Das betrifft auf der Wii unter anderem Spiele wie Animal Crossing, Mario Kart Wii und Super Smash Bros Brawl, auf der DS unter anderem Diddy Kong Racing und eine Reihe von Pokémon-Titeln. Die ausführliche Liste hat Nintendo in Australien veröffentlicht; sie gilt offenbar weltweit.

Nicht betroffen von dem Aus sind die Shops auf Wii und DS. Nintendo weist selbst darauf hin, dass zwar Wii U und 3DS nicht betroffen sind, es aber nicht möglich sein wird, etwa bei einem auf der Wii U gespielten Wii-Spiel den Multiplayermodus zu verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt

Garius 03. Mär 2014

Ach nee du. Lass ma. Habe keine Lust mehr Spiele wegen 'ner Zahl zu spielen ;) Auf...

KritikerKritiker 01. Mär 2014

Schau dir das Video an -_- http://www.gamestar.de/videos/tests,17/flatout-3,64390.html

KritikerKritiker 01. Mär 2014

Ich habe auch nicht von Stromkosten gesprochen... Und die Server werden wohl in Zeiten...

Missingno. 28. Feb 2014

http://de.wikipedia.org/wiki/Unreal_Tournament Es wurde schon von Seiten des Herstellers...

Andre S 28. Feb 2014

Naja ne mann bräuchte ne Art statische Route bzw. n Proxy der die Packete an den neuen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /