• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo: Wii U trotz 340 Prozent Plus weit abgeschlagen

Die Zahl wirkt beeindruckend: 340 Prozent mehr Exemplare hat Nintendo von seiner Wii U in den USA verkauft - mit der Playstation 4 und der Xbox One kann die Konsole trotzdem nicht mithalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Bis März 2014 will Nintendo weltweit rund neun Millionen Exemplare seiner Wii U verkauft haben, so das Ziel des Unternehmens. Es dürfte kaum erreichbar sein: Zwar meldet die Firma in den USA ein Absatzplus von 340 Prozent im November 2013 gegenüber dem Vormonat. Grund ist vermutlich vor allem die Veröffentlichung von Super Mario 3D World.

Stellenmarkt
  1. Ecoclean GmbH, Monschau, Filderstadt
  2. TU Dresden, Dresden

In absoluten Zahlen wird der Zuwachs aber wenig beim Erreichen der Neun-Millionen-Marke helfen: Laut Schätzungen von Analysten in der US-Fachpresse dürfte Nintendo im Oktober nur knapp 50.000 Wii U verkauft haben, so dass im November 2013 vermutlich rund 220.000 Konsolen einen neuen Besitzer gefunden haben. Insgesamt hat die Wii U seit ihrem Erscheinen Ende November 2012 damit eine weltweit installierte Basis von vermutlich 4,32 Millionen Exemplaren erreicht.

Microsoft hatte kürzlich gemeldet, von seiner Xbox One insgesamt rund zwei Millionen Exemplare verkauft zu haben. Zwischen dem Start der Konsole am 22. November 2013 und dem Ende des Monats sollen nach Firmenanganben 909.132 Xbox One in den USA abgesetzt worden sein. Sony hatte am 3. Dezember 2013 als letzte Verkaufszahl rund 2,1 Millionen genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  2. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  3. 159,92€
  4. 188,00€

Anonymer Nutzer 16. Dez 2013

Dann ist die XboxOne bei euch 29 Euro teurer als im Rest der Welt. Geniale Strategie ;-)

Turner 16. Dez 2013

Die anderen HErsteller/Studios/Publisher lassen den Leuten die kompletten Einnahmen und...

mryello 16. Dez 2013

Jepp... Habe alle Spiele verkauft (da ich sie ja schon gespielt hatte und sich eine Menge...

pLeX 16. Dez 2013

ich glaube einfach das nintendo bei der wiiu einfach zu viel falsch gemacht hat. das...

elitezocker 16. Dez 2013

Die Zahlen aus dem Artikel basieren auf den vgchartz Zahlen. Bedauerlicherweise ist das...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /