Abo
  • IT-Karriere:

Nintendo: Wii U schafft die 10-Millionen-Marke

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Verkaufsstart der Wii U kann Nintendo endlich rund zehn Millionen verkaufte Geräte melden. Auch sonst lief das letzte Quartal aus geschäftlicher Sicht besser als erwartet - vor allem dank Splatoon.

Artikel veröffentlicht am ,
Splatoon
Splatoon (Bild: Nintendo)

In den Monaten April bis Juni 2015 hat Nintendo weltweit rund 470.000 Wii U an den Handel geliefert - fast 40.000 Geräte weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ein kleiner Grund zur Freude dürfte immerhin sein, dass die seit Ende 2012 erhältlich Konsole so endlich die Marke von zehn Millionen verkauften Einheiten erreicht hat. Rund 4,85 Millionen Exemplare der Wii U hat der US-Einzelhandel abgenommen, gefolgt von der PAL-Region mit 2,68 Millionen und Japan mit 2,48 Millionen.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Zum Vergleich: Sony hat von seiner Playstation 4 in deutlich kürzerer Zeit mittlerweile 20 Millionen Geräte verkauft. Microsoft hatte kürzlich gemeldet, rund 12,1 Millionen Xbox-Konsolen abgesetzt zu haben - dabei wurde zwar nicht zwischen One und 360 unterschieden, aber der Großteil dürfte auf das neue System entfallen.

Nintendos Umsatz ist um rund 20 Prozent auf 90,2 Milliarden Yen (rund 660 Millionen Euro) gefallen. Immerhin hat das Unternehmen einen Gewinn geschafft: 8,23 Milliarden Yen (rund 60 Millionen Euro) - im Vorjahreszeitraum musste die Firma einen Verlust von 9,9 Milliarden Yen (rund 72 Millionen Euro) melden. Analysten hatten heuer ebenfalls Verluste erwartet.

Ursache war neben günstigen Wechselkursen und weiterhin guten Verkäufen der Amiboos vor allem der Absatz des kunterbunten Actionspiels Splatoon, von dem weltweit rund 1,6 Millionen Exemplare verkauft wurden. Insgesamt hat Nintendo im Quartal rund 4,55 Millionen Spiele für die Wii U abgesetzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€

_2xs 27. Aug 2015

Nächstes Jahr kommt ein Computer raus, der noch besser ist als deiner. Das Jahr drauf...

_2xs 27. Aug 2015

Deine Liste ist schon ok, adden würde ich vielleicht noch: Retail: Super Mario/Luigi...

Endwickler 31. Jul 2015

Microsoft meldete das damals für das letzte Gesamtjahr (2014?), was hier aber großzügig...

Missingno. 29. Jul 2015

Ich finde den Rangkampf ja etwas zu hart. Nicht nur, dass man bei einer Niederlage Punkte...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /