Abo
  • Services:

Nintendo: Wii U in Japan ab 8. Dezember 2012 in zwei Varianten

Umgerechnet rund 260 Euro kostet die günstigere von zwei Versionen der Wii U, die Nintendo zum Jahresende in Japan veröffentlicht. Den europäischen Starttermin will das Unternehmen im Laufe des Tages bekanntgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

8 GByte Flash-Speicher bietet die günstigere Fassung der Wii U, die Nintendo ab dem 8. Dezember 2012 in Japan anbieten will, außerdem gehört ein Wii-U-Pad zu dem weißen Basic-Set. Kostenpunkt: 26.250 Yen (rund 260 Euro). Das schwarze Premium-Set ist für 31.500 Yen (rund 315 Euro) zu haben. Es bietet 32 GByte als Flash-Speicher, außerdem ein HDMI-Kabel, eine Ladestation für das Wii-U-Pad plus ein Pad selbst - und Gratiszugang zum Nintendo Network Premium bis 2014.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standort
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Beide Fassungen verfügen über 2 GByte RAM, etwa die Hälfte davon steht tatsächlich für die Games zur Verfügung. Auf den proprietären Spielediscs stehen 25 GByte als Platz zur Verfügung. Die Konsole unterstützt GPGPU. Die Leistungsaufnahme liegt laut Nintendo bei maximal 75 Watt, im Powersave-Modus bei 45 Watt.

In Japan wird ein zusätzliches Pad - die Wii U unterstützt bis zu zwei der Tablets - mit 13.400 Yen (130 Euro) zu Buche schlagen. Der konventionelle Pro-Pad-Controller kostet 5.040 Yen, also rund 50 Euro. Beide sind sowohl in Schwarz als auch in Weiß verfügbar.

Zum Start stehen zumindest in Japan die Spiele New Super Mario Bros. U und Nintendo Land zur Verfügung. Details zum europäischen Start will Nintendo bei einer Veranstaltung ab 16 Uhr bekanntgeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Aerouge 13. Sep 2012

Tja da bin ich mit meiner Ouya ja richtig günstig bedient ;-)

Falkentavio 13. Sep 2012

Alles klar, gerade den Nintendo Direct Sream an. Nintendo Land wird im Premium Pack dabei...

mnementh 13. Sep 2012

Ich wollte nur anmerken, dass "nichts Neues" daneben ist. Nur halt nichts, was Dir...

genussge 13. Sep 2012

Hatte ich auch gelesen :-) Aber zum jetzigen Release-Termin der Konsole werden es wohl...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /