Abo
  • IT-Karriere:

Nintendo Wii U: Blitz-Hack und Patch-Probleme nach US-Start

Der Marktstart der Wii U in den USA ist Nintendo nur zum Teil geglückt: Zwar scheint sich die Konsole derzeit gut zu verkaufen - aber es gibt Berichte über einen versehentlichen Hack und über massive Probleme mit dem 5 GByte großen ersten Patch.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Seit dem 18. November 2012 ist die Wii U offiziell in Nordamerika erhältlich - in Europa kommt sie am 30. November auf den Markt, im Stammland Japan erst später. Zumindest aus kommerzieller Sicht ist Nintendo der US-Start offenbar geglückt: Vielerorts ist die Konsole ausverkauft.

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg

Zufrieden dürfte das Unternehmen auch mit dem Absatz an Spielen sein. Allein die Handelskette Gamestop hatte nach eigenen Angaben zuletzt Vorbestellungen über rund 500.000 Wii U und über 1,2 Millionen Spiele vorliegen. Bestseller sind dem Unternehmen zufolge New Super Mario Bros. U, Assassin's Creed 3, Zombi U, Call of Duty: Black Ops 2 und Scribblenauts Unlimited.

Einen dunklen Schatten wirft allerdings der versehentliche Hack des Onlinedienstes Miiverse auf den Start. Ein Spieler mit dem Pseudonym Trike beschreibt in einem Forum, dass er sich versehentlich Zugang zum Admin-Bereich verschafft habe - indem er auf dem Touchpad-Controller die X-Taste gehalten und gleichzeitig seinen Finger auf dem Exit-Button liegen hatte. Nintendo hat die Lücke inzwischen geschlossen.

Zahlreiche Spieler berichten laut The Verge außerdem von Problemen beim Aufspielen eines ersten Patches, ohne den keine Onlinefunktionen zur Verfügung stehen. Wenn es beim Einrichten des 5 GByte großen Updates zu einer Unterbrechung kommt, lässt sich die Wii U anschließend gar nicht mehr verwenden. Nicht ganz klar ist allerdings, ob die Konsole dazu tatsächlich abgestellt oder vom Stromnetz genommen werden muss oder ob es schon genügt, den Download mit dem falschen Knopf zum falschen Zeitpunkt zu unterbrechen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 4,56€
  4. 229,00€

IrgendeinNutzer 20. Nov 2012

In meinen Augen sind das heute alles gar keine Konsolen mehr. Ich mag mich sicherlich...

fratze123 20. Nov 2012

einzige mir bekannte ausnahme: dead or alive 2. sieht um länge besser aus als damaliges...

fratze123 20. Nov 2012

damit muss die Technik klarkommen. Vor allem wenn Nutzer zu Updates gezwungen werden...

angenehm 20. Nov 2012

http://de.wikipedia.org/wiki/Gag

Seasdfgas 20. Nov 2012

ja, teile der firmware werden upgedatet, dazu gibt es noch ein paar inhalte. und immer...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /