Abo
  • Services:

Nintendo: Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Videos über Netflix, Maxdome und Amazon Prime wird es auf Switch vorerst nicht geben, sagt Nintendo - man wolle sich auf Spiele konzentrieren. Die wiederum möchte das Unternehmen nach dem neuen The Legend of Zelda nicht mehr für die Wii U entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Switch bietet keine Unterstützung für Videostreaming-Apps.
Switch bietet keine Unterstützung für Videostreaming-Apps. (Bild: Nintendo)

Eine der großen Fragen zur kommenden Hybridkonsole Switch hat Nintendo nun im Gespräch mit IGN.com geklärt: Zumindest vorerst wird es keine Apps für Videostreaming auf dem Gerät geben - gemeint sind Anwendungen wie Youtube, Netflix oder Amazon. Als Begründung nennt das Unternehmen nur die PR-Floskel, dass man sich stattdessen ganz auf Games konzentrieren wolle. Zu einem späteren Zeitpunkt könnten dann aber durchaus entsprechende Anwendungen erscheinen.

Stellenmarkt
  1. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Dem mittelfristigen Verkauf von Switch dürfte das Fehlen von Videostreaming-Apps durchaus schaden. Viele Konsolenbesitzer verwenden die Geräte zum Anschauen von Spielfilmen, oder zumindest zum Abspielen von Musikclips auf Youtube oder Ähnliches.

Nintendo Switch erscheint am 3. März 2017 in zwei Farbvarianten. Einen offiziellen Preis für Deutschland hat der Hersteller nicht genannt, aber die meisten Händler verlangen um die 330 Euro - allerdings ist das Gerät derzeit so gut wie überall vorab ausverkauft.

Die Wii U wird übrigens durch eine weitere Ankündigung von Nintendo noch weniger zur Alternative: Nach dem Erscheinen des nächsten Zelda - das auf Switch und Wii U ab dem 3. März 2017 verfügbar sein soll - sollen laut Polygon.com keine weiteren First-Party-Produktionen von Nintendo mehr für die Konsole erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€
  4. (Prime Video)

Dwalinn 31. Jan 2017

Das gleiche was ich mit meiner WiiU, der XBO und der PS4 mache... ich warte bis es ein...

lumks 22. Jan 2017

Eigentlich hatte ich sie mir nun vorbestellt. Denn mit dem vorgezogenen Verkaufstermin (3...

Garius 21. Jan 2017

Ja. Kann nichts über die Netflix App auf der Wii U sagen, aber die Amazon Prime App war...

derKlaus 21. Jan 2017

Wobei ich den auf ner Konole echt nicht brauche, auch wenn der auf der Wii echt brauchbar...

Zuryan 21. Jan 2017

Die WiiU war aber leider ein absoluter Flop. Mit der Switch sollte Nintendo doch mal...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /