Nintendo Switch: Wenn die Analogsticks wandern

Von Problemen mit dem Eingabegerät der Nintendo Switch ist immer wieder mal zu hören, nun häufen sich die Berichte in einem Forum. Bastler können das "Wandern" des Analogsticks mit geringem finanziellem Einsatz selbst beheben.

Artikel veröffentlicht am ,
Joy-Cons der Nintendo Switch
Joy-Cons der Nintendo Switch (Bild: Kazuhiro Nogi/AFP/Getty Images)

Obwohl der Nutzer den Analogstick der Nintendo Switch nicht berührt, wandert der Held durch die Landschaft: Über dieses Problem, das vermutlich mit Abnutzungserscheinungen an den Joy-Cons der Konsole zusammenhängt, häufen sich derzeit die Berichte. Für besonders viel Aufmerksamkeit hat ein Beitrag auf Reddit gesorgt, der in den vergangenen Tagen fast 30.000-mal unterstützt wurde.

Darin beschreibt ein Spieler, dass er nur vier Monate nach dem Kauf der Konsole den sogenannten "Drift" erlebt habe - und das, obwohl er Titel wie Smash Ultimate, Splatoon und Hollow Knight nicht verwendet hat. Die drei Games sind berühmt-berüchtigt dafür, die Joy-Con besonders intensiv und einseitig zu strapazieren. Allerdings sollten Eingabegeräte diese Belastungen aushalten können. Bei den Gamepads anderer Konsolen gibt es keine vergleichbaren Berichte über Abnutzung.

Der Spieler möchte, dass Nintendo sich der Sache annimmt und die Analogsticks etwa durch das Verwenden hochwertigerer Bauteile verbessert. Das Unternehmen tauscht defekte Joy-Cons zwar aus. Das ist für die Nutzer aber mit einem gewissen Aufwand verbunden, außerdem kann man dann schlicht längere Zeit seine Switch nicht verwenden. Die Firma hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Thema geäußert.

Neben einem Umtausch oder einem Neukauf auf eigene Kosten gibt es auch die Möglichkeit, die Joy-Cons selbst zu reparieren. Die benötigten Bauteile sind für rund 10 Euro im Zubehörhandel erhältlich. Der Einbau sollte auch für Einsteiger machbar sein, sofern sie Vorsicht walten lassen: Schrauben und Kabel in den Controllern sind auf engem Raum verbaut und relativ empfindlich.

Die wandernden Analogsticks sind nicht das erste Probleme bei den Eingabegeräten: Schon kurz nach dem Verkaufsstart der Switch gab es Schwierigkeiten mit instabilen Funkverbindungen zwischen linkem Joy-Con und dem Dock. Auch damals war es möglich, das Problem auf eigene Faust zu beheben. Trotzdem wäre es im Interesse aller Beteiligten schön, wenn Nintendo bei der Switch Lite oder der neuen Version der klassischen Switch bessere Bauteile verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Garius 21. Jul 2019

Danke dir. Aufs offensichtliche kommt man manchmal nicht.

Schebb 21. Jul 2019

Ist es aber absolut nicht. Ich kenne das problem durchaus auch. Erst reicht seit dem...

dEEkAy 19. Jul 2019

Meine Absolut durchgedaddelte PSP Slim 2000 hatte keine Probleme damit. Meine JoyCons...

Sterling_Archer 19. Jul 2019

erwärmen ist nur nötig, wenn man ungeduldig ist, ein breiter plastikspachtel reicht zum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /