Abo
  • Services:
Anzeige
Puyo Puyo Tetris, Wonderboy und Fast RMX
Puyo Puyo Tetris, Wonderboy und Fast RMX (Bild: Screenshots: Michael Wieczorek/Golem.de)

Liebevollste Neuauflage: Wonder Boy The Dragon's Trap

Fast genau so alt wie Tetris (1984) ist Wonder Boy. The Dragon's Trap kam 1989 für das Sega Master System heraus und war bereits der dritte Serienteil. Portierungen für den Game Gear, PC Engine und Turbo Grafx 16 sollten folgen. Bei Wonder Boy auf der Nintendo Switch handelt es sich um ein Remake dieses Klassikers, das mit extrem viel Liebe im Detail neu programmiert wurde.

Anzeige

Wonder Boy wandert zu Beginn des Abenteuers in die Gruft des Mecha-Drachens, um ihn zur Strecke zu bringen. Mit dem finalen Schwertstreich zieht er allerdings einen alten Fluch auf sich, der ihn in einen Echsen-Menschen verwandelt. Im Verlauf des Abenteuers geht es darum, neue Fähigkeiten zu sammeln, weitere Drachen zu töten, präzise Sprünge zu landen und zu guter Letzt natürlich den Fluch wieder zu lösen.

Schönes 16:9 statt 4:3

Normalerweise hätten wir gemeckert, wenn die Entwickler erst versprechen, ihr Spiel auch in der Originalfassung mitzuliefern und dann aber doch am Code herumbasteln. Im Fall von Wonder Boy auf der Switch drücken wir aber gerne ein Auge zu. Auf Knopfdruck können Spieler jederzeit zwischen dem pixeligen 8-Bit-Retrolook und der neu gezeichneten hochaufgelösten Variante wechseln. Beide Fassungen werden dabei in 16:9 dargestellt. Die Retrofassung zeigt somit etwas mehr von der Spielwelt links und rechts vom Hauptcharakter.

Erst im direkten Vergleich mit der Originalfassung auf der Originalhardware zeigt sich auch, dass Wonder Boy damals ganz schön ruckelig lief, was wir gar nicht so in der Erinnerung hatten. Die Bildrate war nicht stabil, das Remake aber läuft jetzt stets mit 60 Bildern pro Sekunde. Dadurch ist auch die Steuerung direkter. In den Optionen lassen sich noch weitere Nostalgie-Effekte einschalten, zum Beispiel Scanlines oder gefilterte und ungefilterte Soundeffekte und verschiedene Varianten des Soundtracks. Alle Optionen lassen sich auch mit dem neuen Look mischen. Schön, dass die Entwickler dem Spieler die Wahl lassen.

Wonder Boy: The Dragon's Trap ist digital über den eShop auf der Nintendo Switch erhältlich, von der USK ab 6 Jahren freigegeben und kostet 20 Euro. Versionen für Xbox One und Playstation 4 sind ebenfalls erhältlich. Nettes Detail: Wer noch sein Spielstand-Passwort vom Originalspiel besitzt, kann es auch im Remake verwenden.

Fazit

Das Wonder Boy Remake ist für Retro-Fans eine kleine Offenbarung. Die Entwickler beweisen viel Liebe zum Detail. In den Optionen lässt sich das Spiel in allen wichtigen Nuancen an den eigenen Geschmack anpassen. Das Spiel an sich läuft dabei so flüssig wie noch nie und der neue Grafikstil passt ebenfalls sehr gut. Auch abseits der technischen Rahmenbedingungen macht Wonder Boy Spaß. Wer Lust auf ein simples, klassisches Action-Adventure hat, findet hier eine unterstützungswürdige Investition.

 Nintendo Switch Test-Trio: Mit Sega und Stil zum ZielFast RMX, der Wipeout und F-Zero-Snack 

eye home zur Startseite
Garius 04. Mai 2017

OMFG Ich liebe dieses Spiel. Spiele es rund zwei mal pro Jahr durch. Hab nichts von nem...

My1 04. Mai 2017

ich denke mal dass es mit steuern und anderem Kram sonst echt Chaotisch werden könnte...

Umdenker 03. Mai 2017

Was ich genial gefunden hätte ist, wenn Nintendo die Switch kompatibel für 3DS Spiele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  2. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  3. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich

  4. 360 Round

    Samsungs 360-Grad-Kamera hat 17 Objektive

  5. X299E-ITX/ac

    Asrock quetscht Sockel 2066 auf Mini-ITX-Board

  6. Alternativer Antrieb

    Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus

  7. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  8. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  9. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  10. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Warum bitte 600PS

    jo-1 | 09:17

  2. Re: Solche Produkte find ich interessant

    Dwalinn | 09:16

  3. Re: Ich als Hobbyfotograf..

    mbr | 09:13

  4. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    quineloe | 09:11

  5. Lieferung zum Strand!

    Tijuana | 09:10


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 07:52

  4. 07:33

  5. 07:23

  6. 07:15

  7. 19:09

  8. 17:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel