Abo
  • Services:

Nintendo Switch Online: Bezahlkunden speichern Spielstände in der Cloud

Mit seinem für September 2018 geplanten Onlinedienst will Nintendo einen Wunsch vieler Switch-Besitzer erfüllen und Speicherstände in der Cloud sichern - allerdings nur für zahlende Kunden und nicht bei allen Games.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Switch Online startet im September 2018.
Nintendo Switch Online startet im September 2018. (Bild: Nintendo)

Nintendo hat auf seiner Webseite weitere Details zu seinem Onlinedienst Nintendo Switch Online bekanntgegeben. Derzeit läuft das Angebot im kostenlosen Probebetrieb mit eingeschränktem Funktionsumfang. Ab September 2018 soll Nintendo Switch Online dann unter anderem Speicherstände von Spielen in der Cloud ablegen. Diese Funktion steht - ähnlich wie unter anderem beim Playstation Network - nur zahlenden Mitgliedern zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Außerdem sollen nicht alle Games diese Backups unterstützen, wie Nintendo gegenüber US-Medien wie Ars Technica gesagt hat, ohne weitere Details zu nennen. Ein paar weitere Fragen bleiben ebenfalls noch unbeantwortet: So soll eine bezahlte Mitgliedschaft nötig sein, um die Multiplayermodi von Spielen wie Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe und ARMS verwenden zu können, bei anderen Titeln sollen die Onlinefunktionen aber auch in der kostenlosen Mitgliedschaft verwendet werden können. Bei welchen, ist unklar.

Derzeit sind die Verwendung des Onlinedienstes und der für Funktionen wie Sprachchat nötigen Switch-App generell kostenlos möglich. Ab September 2018 - das genaue Datum ist nicht bekannt - müssen Nutzer dann aber zahlen. Ein Jahresabo soll 20 Euro kosten, für ein Abonnement über drei Monate werden 8 Euro verlangt, und bei Abonnements mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit sind 4 Euro fällig. Ein Familienabo für bis zu acht Personen kostet rund 35 Euro im Jahr.

Damit hat Nintendos Service wesentlich günstigere Konditionen verglichen mit den regulären Preisen von Sonys Playstation Network oder Xbox Live Gold. Kunden, die zahlende Mitglieder sind, erhalten neben dem Zugriff auf die Onlinefunktionen auch ein Bündel von zunächst 20 älteren NES-Spielen, darunter Donkey Kong, Super Mario Bros 3 und The Legend of Zelda. Nach und nach sollen weitere Klassiker dazukommen, so Nintendo.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

My1 14. Mai 2018

sehe ich auch so. Inebsondere mit kopfhörer findet man da nuancen die man halt mit dem...

My1 09. Mai 2018

oder anderer Weg. verschlüsseln mit nem account key.

My1 09. Mai 2018

Ich Zitiere: &#12540...

My1 09. Mai 2018

hier sind ein paar sachen aber ordentlich schief. 1) PS+ ist nicht auf nur 1 Konsole. je...

My1 09. Mai 2018

zum in betrieb nehmen braucht man das schonmal iirc nicht. ich hab das ding mitten in der...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /