Nintendo Switch: Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen

Statt Marios One-Man-Show gab es in Nintendos E3-Präsentation einige Neuankündigungen und Gameplay zu sehen. Unter anderem können sich Spieler auf ein Pokémon-Rollenspiel für die Switch freuen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von Metroid Prime 4
Das Logo von Metroid Prime 4 (Bild: Nintendo)

Wer dachte, bei Nintendo würde sich auf der Messe alles nur um Super Mario Odyssey drehen, hat sich getäuscht. Die Neuankündigungen können sich sehen lassen.

Stellenmarkt
  1. Senior Anwendungsentwickler COBOL (m/w/d)
    Deutsche WertpapierService Bank AG, Frankfurt am Main
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
Detailsuche

Game Freak hat mit der Entwicklung eines dedizierten Pokémon-Rollenspiels für die Nintendo Switch begonnen. Die Arbeiten sollen noch über ein Jahr dauern, aber nach dem bereits angekündigten Pokémon Ultrasonne und Ultramond schafft es künftig nun doch ein echtes Pokémon-RPG auf eine zumindest optionale Heimkonsole. Die mobilen Möglichkeiten der Switch haben Game Freak zu diesem bedeutsamen Schritt bewogen.

Samus Aran kehrt in Metroid Prime 4 zurück. Mehr als ein Logo gab es allerdings noch nicht zu sehen. Metroid Prime 1 und 2 erschienen für den Nintendo Gamecube, der dritte Serienteil, Corruption für die Wii. Für den die Nintendo-3DS/2DS-Familie erscheint ein Remake von Samus Returns in 3D-Grafik. Das Gameplay bleibt aber klassisch zweidimensional.

Ein neues Kirby-Spiel soll 2018 erscheinen, eine Portierung von Rocket League noch 2017 im Winter erscheinen. Auch die Switch-Fassung von Rocket League ist mit den Versionen auf der Playstation 4, Xbox One, PC und MacOS kompatibel. Sony hat aber noch nicht das Einverständnis für Cross-Platform-Multiplayer gegeben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In Xenoblade Chronicles 2 von Monolithsoft reisen die Hauptcharaktere Rex und Pyra in traditioneller japanischer Rollenspielmanier in die Fantasiewelt Elysium. Nintendo zeigte erstmals längere Spielszenen, in denen das Kampfsystem und die Charaktere im Vordergrund standen.

Als Rausschmeißer gab es viele schöne neue Spielszenen von Nintendos wichtigster Entwicklung zu sehen: Super Mario Odyssey. Das 3D-Jump'n Run soll am 27. Oktober 2017 veröffentlicht werden. Durch zahlreiche Anspielungen auf die echte Welt mit Swing-Musik, menschlichen Charakteren und Städten, hinterlässt Odyssey zumindest bereits optisch einen äußerst frischen Eindruck. Durch Marios lebendige Mütze kann sich der Klempner in frühere Gegner und Gegenstände verwandeln und steuern. Wir werden den Titel im Verlauf der Messe anspielen und unsere Impressionen teilen.

Nintendo nannte keine Details zur Virtual Console, Classic Games oder dem Onlineservice, der 2018 starten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 14. Jun 2017

Und genau darum erübrigt sich die Diskussion. Beide Seiten haben lediglich Mutmassungen...

mnementh 14. Jun 2017

Ah, danke für die Infos. Klingt alles ganz gut. :-)

mnementh 14. Jun 2017

Das hat doch niemand in dem Direct behauptet: https://www.youtube.com/watch?v...

cebewee 14. Jun 2017

Leute, die vollwertige Engines (oder auch vollwertige Betriebssysteme) entwickeln können...

Ockermonn 14. Jun 2017

Dito, mich turn Odyssey gerade auch nicht an. Allerdings war ich bei Super Mario Galaxy...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Autos inklusive
Tübinger müssen 180 Euro Parkgebühren für SUVs zahlen

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat sich mit höheren Anwohnerparkgebühren für schwere Autos durchsetzen können.

E-Autos inklusive: Tübinger müssen 180 Euro Parkgebühren für SUVs zahlen
Artikel
  1. Entity List: US-Behörden uneinig über Embargo von Honor
    Entity List
    US-Behörden uneinig über Embargo von Honor

    Huawei hatte Honor verkauft, damit die Marke den Beschränkungen der US-Regierung entgeht. Ein Embargo steht aber offenbar dennoch im Raum.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Grafik: Red Hat will endlich HDR-Support unter Linux
    Grafik
    Red Hat will endlich HDR-Support unter Linux

    Seit Jahren gibt es verschiedene, meist halb fertige Arbeiten für den HDR-Support unter Linux. Red Hat will das nun ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate-Deals (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ [Werbung]
    •  /