• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo Switch: Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke

Mit Mario Kart Live kündigt Nintendo ein Rennspiel mit ferngesteuertem Auto an. Außerdem erscheint eine Retroversion eines Uhr-Handhelds.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Mario Kart Live - Home Circuit
Artwork von Mario Kart Live - Home Circuit (Bild: Nintendo)

Mit einem ungewöhnlichen Konzept will Nintendo demnächst Mario auf die Rennstrecke schicken: In Mario Kart Live - Home Circuit fährt ein echtes ferngesteuertes Spielzeugauto durch das Wohnzimmer und gleichzeitig in virtuellen Umgebungen auf der Switch.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

Das Ganze erinnert dezent an Droneracing, also an das Steuern von echten Flugdrohnen über VR-Headsets.

In dem Spielzeugauto von Home Circuit sitzen wahlweise Mario oder sein Bruder Luigi. Über ihrem Kopf ist eine Kamera angebracht, die das Bild auf die Switch überträgt.

Dort werden die Aufnahmen mit allerlei typischen Rennstreckenelementen sowie mit anderen Fahrern angereichert - konkret rasen Spieler in Mario Kart Live gegen die Koopalinge um die Wette.

Um die Strecke zu erstellen, müssen Spieler vor dem ersten Rennen vier durchnummerierte Tore aufstellen und diese einmal für den konkreten Kurs durchfahren - dann können die Wettbewerbe starten. Home Circuit soll am 16. Oktober 2020 für rund 130 Euro erscheinen.

Game & Watch - Super Mario Bros angekündigt

Rund einen Monat später, am 13. November 2020, veröffentlicht Nintendo weitere Hardware für Fans des Schnauzbartträgers: Dann soll das Retro-Handheld Game & Watch - Super Mario Bros für rund 60 Euro auf den Markt kommen - in begrenzter Stückzahl.

  • Artwork von Game & Watch (Bild: Nintendo)
  • Artwork von Game & Watch (Bild: Nintendo)
  • Artwork von Game & Watch (Bild: Nintendo)
  • Artwork von Game & Watch (Bild: Nintendo)
Artwork von Game & Watch (Bild: Nintendo)

Game & Watch ist der aus heutiger Sicht merkwürdige Name des ersten Handhelds von Nintendo, das 1980 in Japan veröffentlicht wurde. Darauf sind das erste Super Mario Bros installiert sowie eine Digitaluhr - damals war das wohl ein echtes Verkaufsargument.

Die Neuauflage bietet anders als das Original einen Farb-LCD-Bildschirm sowie ein Steuerkreuz, das eine präzisere Steuerung ermöglichen soll. Für Super Mario Bros gibt es ein paar zusätzliche Levels, dazu kommt eine spezielle Mario-Version eines einfachen Casualgames namens Ball.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

FlyingDaedalus 07. Sep 2020

Wie wollen die "restlichen Fahrer" die Strecke ohne Kart abfahren?

UP87 07. Sep 2020

Golem schreibt von "ein paar zusätzliche Levels". Das wird es wohl sein. Wir haben hier...

Sportstudent 06. Sep 2020

Der Mauszeiger bleibt einfach mitten im Bild x'(

mnementh 04. Sep 2020

Das Ding heißt sogar Game&Watch, weil die Uhr damals ein Feature war.


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /