Abo
  • Services:

Nintendo Switch: Jüngste Nintendo-Hardware bricht zum Geburtstag Wii-Rekord

Seit einem guten Jahr ist die Switch weltweit erfolgreich. Bei uns hat sich Nintendos Hybridkonsole, für die soeben das System-Update 5.0.0 erschienen ist, in ihrem ersten Jahr sogar besser verkauft als die Wii.

Artikel veröffentlicht am , Stephan Freundorfer
Der Kreis der Switch-Spieler wächst kontinuierlich.
Der Kreis der Switch-Spieler wächst kontinuierlich. (Bild: Nintendo)

Am 3. März 2017 ging Nintendo erneut ein Heimkonsolen-Wagnis ein: Nach der Wii mit ihrer leicht zugänglichen Bewegungssteuerung und der Wii U mit ihrem wuchtigen Touchscreen-Controller entzog man sich ein weiteres Mal dem Leistungs-Wettrüsten mit Sony und Microsoft. Stattdessen setzten die Japaner auf die innovative Idee, die neue Switch-Hardware mit Bildschirm und Dockingstation auszustatten und so zu einem Hybrid aus Handheld- und Heimkonsole zu machen. Mut und Einfallsreichtum haben sich gelohnt: Mit über 650.000 verkauften Geräten war die Switch in ihrem ersten Jahr auf dem deutschen Markt erfolgreicher als die Wii.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Laut Statista verkaufte sich die Wii in Deutschland im Jahr 2007 knapp 630.000 Mal (und damit knapp doppelt so oft wie die PS3) und setzte damit zu einem jahrelangen Höhenflug an, der mit weltweit gut 101 Millionen Einheiten endete. Diese Traummarke zu erreichen dürfte selbst für die so erfolgreich gestartete Switch nicht einfach werden, die Vorgängerin hat sie aber schon nach zwölf Monaten abgehängt. Nintendo meldet 14,86 Millionen Switch, die bislang weltweit abgesetzt wurden. Die Wii U kam während ihres vierjährigen Lebens auf gerade mal 13,56 Millionen Geräte.

Nintendo hält das Interesse an der Switch nicht nur durch die verlässliche Versorgung mit Hausmarken (wie dem jüngst angekündigtem Super Smash Bros.) hoch, sondern erweitert mit Zubehör wie dem Ende April erscheinenden Labo Einsatzmöglichkeiten und Zielgruppe der Konsole. Zudem wird die Hardware kontinuierlich mit Updates versorgt: Seit gestern darf bereits die System-Aktualisierung 5.0.0 auf die Switch geladen werden.

Das System-Update 5.0.0 verbessert beispielsweise die Verknüpfung der Konsole mit Facebook und Twitter, liefert zwei Dutzend neue User-Bildchen aus ARMS und den Kirby-Spielen und bringt eine Handvoll Änderungen im Bereich der Altersbeschränkungen. Bislang liegen die vollständigen Update-Infos nur auf Englisch vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  2. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

eXXogene 18. Mär 2018

Das ist auch gut so denn eine Spielekonsole soll in erster Linie gut zum spielen sein...

genussge 14. Mär 2018

Geschätzte Herstellungskosten der Switch betragen 250 US-Dollar (2017) (Verkaufspreis in...

DY 14. Mär 2018

ich vermute es wird verglichen, weil es für Nintendo gut ausgeht. Das ist ja auch der...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /