Abo
  • IT-Karriere:

Nintendo Switch: Joy-Con-Drift führt zu Klage und zu offiziellem Statement

Einige Controller der Nintendo Switch haben ein Problem: Die Analogsticks wandern. Nun wurde das Unternehmen in den USA verklagt. In einer Stellungnahme verweist Nintendo nüchtern auf den eigenen Support.

Artikel veröffentlicht am , Jan Bojaryn
Nintendo Joy-Con
Nintendo Joy-Con (Bild: Nintendo)

Der sogenannte Drift der Nintendo Joy-Cons oder das "Wandern" der Analogsticks mag lustig klingen, für Besitzer der Nintendo Switch ist das Problem aber ärgerlich: Bei einigen Geräten registriert der Analogstick Eingaben, wo keine sind. Besonders kritisch kann sich der Defekt bei Titeln auswirken, die kleine Eingabefehler bestrafen - etwa dem neuen, sehr populären Mario Maker 2. Wir haben noch vor wenigen Tagen über das Problem berichtet.

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Nun hat die US-amerikanische Anwaltskanzlei Chimicles Schwartz Kriner & Donaldson-Smith LLP (CSK&DS) eine Sammelklage gegen Nintendo erhoben. Vorgeworfen wird dem Konzern, die Joysticks im Joy-Con seien defekt und das führe zum "Driften".

Zu der Klage hat sich Nintendo in den Tagen nach dem Bekanntwerden noch nicht geäußert. Aber der Konzern hat jetzt eine Stellungnahme an verschiedene Spieleseiten herausgegeben. Man sei sich "bewusst, dass einige Joy-Con-Controller nicht richtig reagieren", schreibt der Konzern. Dann werden betroffene Nutzer einfach auf die Support-Webseite des Herstellers verwiesen. Immerhin besitzt die US-Version des Nintendo-Supports bereits eine Webseite, die explizit auf den Joy-Con-Drift eingeht. Die Seite hat durchaus einige relevante Tipps: Nutzer sollen ihre Controller erst einmal kalibrieren, sicherstellen, dass Systemsoftware und Firmware aktualisiert sind, und dass das Problem nicht nur bei bestimmten Spielen auftritt. Wenn all das nicht hilft, dann müssen die Controller allerdings eingeschickt werden.

Nachtrag vom 24. Juli 2019, 10:58 Uhr

Spielejournalist Patrick Klepek von Vice Games meldet, dass Nintendo kaputte Joy-Cons jetzt kostenlos repariert, unabhängig von Kaufnachweis und Garantiestatus. Er zitiert aus einer Memo, die sich an Support-Mitarbeiter des Konzerns richtet. Klepek gilt in der Branche als gut vernetzt und glaubwürdig. Ob die neue Richtlinie nur in den USA gilt oder auch in Deutschland, geht aus der Meldung nicht hervor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 4,31€
  3. (-50%) 14,99€

trust 25. Jul 2019 / Themenstart

Nichts daran ist verwerflich. Wenn es sich um geplante Obsoleszenz handelt ist es...

RaZZE 24. Jul 2019 / Themenstart

Schönes System. Können wir hier nun von Träumen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

    •  /