Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Die Nintendo Switch erscheint am 3. März 2017 in zwei Farbvarianten. Einen offiziellen Preis für Deutschland hat der Hersteller nicht genannt, die meisten Händler verlangen um die 330 Euro. Potenzielle Käufer sollten sich bewusst sein, dass sich im Lieferumfang kein Spiele befinden. Sie müssen separat erworben werden und kosten bis zu 70 Euro. Der Pro-Controller ist mit 70 Euro ebenfalls sehr kostspielig, genau wie die nachkaufbaren Joy-Cons für 80 Euro im Doppelpack. Das dürfte die Anschaffungskosten der Konsole für die meisten auf über 500 Euro anwachsen lassen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim

Die Nintendo Switch überzeugt uns vor allem als Konsole im Zusammenspiel mit dem sehr guten Pro-Controller und als Handheld gekoppelt mit den Joy-Cons. Technisch vereint sie viele Merkmale der Wii U (Konsole, Bewegungssteuerung) und der Playstation Vita (Handheld mit zwei Analogsticks). Damit präsentiert sich die Switch erstklassig gewappnet für zahlreiche Spiele und Genres vom Partyhit bis zum komplexen Rollenspiel.

Enttäuscht sind wir dagegen vom Tischbetrieb. Das Display ist ab einer Entfernung von 40 Zentimetern zu klein, der Standfuß lächerlich und die Joy-Cons als Einzelcontroller gerade so brauchbar. Es dürfte sich trotzdem als praktisch erweisen, zwei nahezu vollwertige Controller jederzeit am Handheld dabeizuhaben.

Sehr schön: Da die Switch schnelle Speicherkarten für Spiele nutzt, müssen Nutzer nicht lange nach dem Anschalten warten, bevor sie spielen können. Gepaart mit dem sehr schnellen Betriebssystem ist die Bedienung daher angenehm flott. Allerdings bietet die Switch insgesamt nicht so viele Möglichkeiten wie Xbox One oder Playstation 4, was Game-Streaming oder Videoplattformen angeht.

Die wichtigste Eigenschaft der Switch ist die Möglichkeit, sie spontan aus ihrem Dock zu schnappen und mit auf Reisen zu nehmen. Das funktioniert einwandfrei und das macht sie einzigartig und faszinierend. Wir legen sie daher trotz einiger Verarbeitungsmängel nicht nur Nintendo-Fans, sondern auch Spielern ans Herz, die häufig pendeln, gerne mobil spielen oder schlicht mehr wollen als das übliche Handyspiel - zum Beispiel echte Analogsticks für feinfühlige Eingaben und komplexe Spielsysteme wie im neuen Zelda.

 Aufgeräumtes Betriebssystem
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8


Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

TTX 10. Mär 2017

Gerade deswegen ist sie total überteuert...jedes aktuel SD820+ Handy ist schneller als...

Meisterqn 06. Mär 2017

Sind an den Account gebunden.

elknipso 04. Mär 2017

Weit über 95 Prozent der Nutzer dürften Erwachsene sein :).

elknipso 04. Mär 2017

Kein Wunder zu dem aktuell sehr hohen Preis greifen natürlich nur die hardcore Nintendo...

Meisterqn 04. Mär 2017

Für mich kann ich nur sagen, dass ihr beide nicht ganz Unrecht habt. Ich war his inkl...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /