Abo
  • Services:
Anzeige
Nintendo Switch
Nintendo Switch (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Die Nintendo Switch erscheint am 3. März 2017 in zwei Farbvarianten. Einen offiziellen Preis für Deutschland hat der Hersteller nicht genannt, die meisten Händler verlangen um die 330 Euro. Potenzielle Käufer sollten sich bewusst sein, dass sich im Lieferumfang kein Spiele befinden. Sie müssen separat erworben werden und kosten bis zu 70 Euro. Der Pro-Controller ist mit 70 Euro ebenfalls sehr kostspielig, genau wie die nachkaufbaren Joy-Cons für 80 Euro im Doppelpack. Das dürfte die Anschaffungskosten der Konsole für die meisten auf über 500 Euro anwachsen lassen.

Anzeige

Fazit

Die Nintendo Switch überzeugt uns vor allem als Konsole im Zusammenspiel mit dem sehr guten Pro-Controller und als Handheld gekoppelt mit den Joy-Cons. Technisch vereint sie viele Merkmale der Wii U (Konsole, Bewegungssteuerung) und der Playstation Vita (Handheld mit zwei Analogsticks). Damit präsentiert sich die Switch erstklassig gewappnet für zahlreiche Spiele und Genres vom Partyhit bis zum komplexen Rollenspiel.

Enttäuscht sind wir dagegen vom Tischbetrieb. Das Display ist ab einer Entfernung von 40 Zentimetern zu klein, der Standfuß lächerlich und die Joy-Cons als Einzelcontroller gerade so brauchbar. Es dürfte sich trotzdem als praktisch erweisen, zwei nahezu vollwertige Controller jederzeit am Handheld dabeizuhaben.

Sehr schön: Da die Switch schnelle Speicherkarten für Spiele nutzt, müssen Nutzer nicht lange nach dem Anschalten warten, bevor sie spielen können. Gepaart mit dem sehr schnellen Betriebssystem ist die Bedienung daher angenehm flott. Allerdings bietet die Switch insgesamt nicht so viele Möglichkeiten wie Xbox One oder Playstation 4, was Game-Streaming oder Videoplattformen angeht.

Die wichtigste Eigenschaft der Switch ist die Möglichkeit, sie spontan aus ihrem Dock zu schnappen und mit auf Reisen zu nehmen. Das funktioniert einwandfrei und das macht sie einzigartig und faszinierend. Wir legen sie daher trotz einiger Verarbeitungsmängel nicht nur Nintendo-Fans, sondern auch Spielern ans Herz, die häufig pendeln, gerne mobil spielen oder schlicht mehr wollen als das übliche Handyspiel - zum Beispiel echte Analogsticks für feinfühlige Eingaben und komplexe Spielsysteme wie im neuen Zelda.

 Aufgeräumtes Betriebssystem

eye home zur Startseite
TTX 10. Mär 2017

Gerade deswegen ist sie total überteuert...jedes aktuel SD820+ Handy ist schneller als...

Meisterqn 06. Mär 2017

Sind an den Account gebunden.

elknipso 04. Mär 2017

Weit über 95 Prozent der Nutzer dürften Erwachsene sein :).

elknipso 04. Mär 2017

Kein Wunder zu dem aktuell sehr hohen Preis greifen natürlich nur die hardcore Nintendo...

Meisterqn 04. Mär 2017

Für mich kann ich nur sagen, dass ihr beide nicht ganz Unrecht habt. Ich war his inkl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-5%) 47,49€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  2. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler machen regelmäßig E-Sport

  3. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  4. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  5. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  6. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  7. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  8. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  9. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  10. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Warum immer abstürzen lassen?

    emdotjay | 12:56

  2. Re: Ich soll also

    NobodZ | 12:54

  3. Re: Wenigstens sichtbare Laser? kwt

    Muhaha | 12:53

  4. Teamviewer ist zu teuer

    Jürgen Troll | 12:52

  5. Re: Warum die Aufregung?

    a user | 12:51


  1. 13:01

  2. 12:34

  3. 12:04

  4. 11:43

  5. 11:29

  6. 10:58

  7. 10:43

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel