• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo Switch: Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

Nintendo hat Firmware 4.0 für die Switch veröffentlicht. Neben verbessertem Profilmanagement und Preloads gibt es nun auch Videoaufnahmen. Allerdings ist die Liste der unterstützten Spiele derzeit sehr begrenzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Videomenü der Nintendo Switch
Das neue Videomenü der Nintendo Switch (Bild: Nintendo)

Spieler können eine neue Firmware für die Hybridkonsole Switch herunterladen. Version 4.0 bietet als wohl wichtigste Neuerung die Möglichkeit, beim Spielen ein bis zu 30 Sekunden langes Video aufzunehmen und es dann auf Facebook oder Twitter zu teilen. Der Upload zu Youtube wird bislang nicht unterstützt. Eine weitere größere Einschränkung: Derzeit funktioniert das Aufnehmen von Videos nur in The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Mario Kart 8 Deluxe, Arms und Splatoon 2 - alles Nintendo-eigene Titel.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte
  2. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck

Um Filme aufzunehmen, muss der Anwender die für Screenshots vorgesehene Taste länger gedrückt halten, dann werden die letzten 30 Sekunden als Video in einem Album auf der Switch abgelegt. Anschließend kann man mit einer einfachen Editierfunktion noch am Anfang und Ende kürzen - das war es dann auch schon.

Eine weitere Neuerung, die sich viele Besitzer der Switch gewünscht haben dürften, ist die nun hinzugefügte Option zum Übertragen von Profildateien. Das ist relativ kompliziert. Außerdem geht es wirklich nicht um das Kopieren etwa von Speicherständen, sondern um das Verschieben von einem Gerät auf das andere - sprich: auf der Ursprungskonsole sind die Daten dann gelöscht. Gedacht ist das etwa für einen Neukauf, oder wenn ein Familienmitglied sein Profil von einer gemeinsam genutzten Switch auf eine eigene transferieren möchte.

Ebenfalls neu in Firmware 4.0 ist die Option, im Eshop von Nintendo Spiele vorzubestellen, und dann sie dann auch vorab herunterzuladen. Außerdem gibt es neue Symbole für die Profilbilder, ein neues Layout für den Newsfeed sowie allgemeine Fehlerkorrekturen und Optimierungen. Der Hersteller erklärt alle Details in den englischsprachigen Patch Notes, eine deutsche Übersetzung liegt bislang nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

MistelMistel 20. Okt 2017

Ich hab schon jetzt mehr Spiele als Zeit. Scheint nie jeder zufrieden zu stelle zu sein...

mgutt 19. Okt 2017

Geht in 4 Spielen, wow. Nicht mal im OS der Switch. Entweder überall oder man lässt es...


Folgen Sie uns
       


    •  /