• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo Switch: Fast ausverkauft und offizielle Hilfe für Joy-Con-Probleme

Nur mit Glück oder viel Geld können Spieler in Deutschland derzeit an eine Nintendo Switch kommen - längere Warteschlangen gab es weltweit aber nur an wenigen Orten. Für Besitzer, die Probleme mit den Controllern haben, hat Nintendo eine Hilfeseite eingerichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Glück gehabt: Diese Frau in Tokio hat eine Switch bekommen.
Glück gehabt: Diese Frau in Tokio hat eine Switch bekommen. (Bild: Toshifumi Kitamura/AFP/Getty Images)

Klar: In dem eigentlich recht großen Spieleladen, der sich direkt neben den Hallen der Game Developers Conference 17 in San Francisco befindet, war die Nintendo Switch morgens am 3. März 2017 natürlich restlos ausverkauft.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover

Schon um Mitternacht hatten sich neben regulären Kunden auch viele Tagungsteilnehmer in eine längere Schlange gestellt, um neben neuen Erkenntnissen auch ein Stück frische Daddelhardware mit nach Hause nehmen zu können. Ansonsten wurden vor allem aus Japan längere Schlangen vor Geschäften gemeldet, aber das ist dort bei solchen Starts ja normal.

Hierzulande ist die Situation drei Tage nach dem Verkaufsstart für Interessierte ebenfalls eher schwierig. Bei Amazon.de gibt es die Switch nicht mehr zum üblichen Preis von rund 330 Euro. Stattdessen verlangen unabhängige Händler auf dem Marktplatz ab rund 400 Euro. In der deutschen Niederlassung der Handelskette Gamestop ist die Switch ausverkauft.

Bei Saturn sind keine Onlinebestellungen möglich, in einzelnen Filialen soll das Gerät aber noch vorrätig sein - in welchen, ist auf Anhieb leider nicht gut zu erkennen. Media Markt listet zwar Spiele und Zubehör auf, aber die Switch ist offiziell nicht im Angebot zu finden - ob das eine technische Panne ist oder ob dahinter Absicht steckt, ist leider unklar.

Nintendo selbst hat gesagt, bis Ende März 2017 rund zwei Millionen Einheiten ausliefern und damit wohl auch verkaufen zu wollen. Das Marktforschungsunternehmen Superdata erwartet laut einer neuen Prognose, dass Nintendo bis Ende 2017 rund fünf Millionen Stück absetzt - die Playstation 4 hatte das nach rund drei und die Xbox One nach rund sechs Monaten geschafft.

Unterdessen hat sich Nintendo auf seinen Hilfeseiten eines der offenbar größeren Probleme mit der Switch angenommen. Ein Text gibt dort Tipps, was Spieler tun sollten, bei denen die Funkverbindung zwischen Hybridkonsole und den Joy-Con-Eingabegeräten nicht richtig funktioniert. Allerdings sind die Tipps sehr allgemein gehalten: So sollten Käufer natürlich die aktuelle Firmware installiert haben, und die Akkus sollten geladen sein.

Außerdem empfiehlt Nintendo, die Joy-Con nicht allzu weit entfernt von der eigentlichen Konsole zu verwenden und darauf zu achten, dass keine anderen Gegenstände - etwa der Fernseher - den Funkkontakt blockieren. Außerdem sollte man darauf achten, dass keine Laptops, Mikrowellengeräte oder andere entsprechende Hardware für Interferenzen sorgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...
  2. 3€
  3. (u. a. Need for Speed Heat für 37,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order Deluxe Edition XBO Code...

My1 07. Mär 2017

also ich muss sagen auch bei meinen extra joycons (die ich extra für PC connection...

Gemüseistgut 07. Mär 2017

Und ich auch :)

Gemüseistgut 07. Mär 2017

Verdammt, ich bin auch nicht klug. Denn kluge Menschen lesen diesen ganzen Mist in diesem...

Gemüseistgut 07. Mär 2017

Hahaha Lächerlich, hat nicht jedes elektronische Gerät einen gewissen Prozentsatz, der...

JanZmus 07. Mär 2017

Und, was soll das jetzt heißen? Glaubst du, Nintendo hat mit Absicht langsam produziert...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    •  /