Neues Jump-and-Run mit Super Mario

Das Spiel kommt auch für die Wii U auf den Markt, und zwar ebenfalls am 3. März. Gleichzeitig erscheinen ein Zelda- und ein Bokoblin-Amiibo. Um welche Eigenschaften die das Spiel anreichern, will Nintendo erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Business Consultant ServiceNow (m/w/d)
    experts, Rhein-Main-Gebiet
  2. Senior Developer - Mobile (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Dresden, Hamburg, Leipzig
Detailsuche

Ebenfalls am Starttag der Konsole wird das Partyspiel 1-2-Switch erscheinen. Das läuft nicht über den Fernseher, sondern über den Touchscreen. Spieler müssen sich mit Lassos fangen, den Tanzstil ihrer Kumpels nachzuahmen versuchen oder ähnliche Sachen machen. Ubisoft hat für den Starttag außerdem ein speziell angepasstes Just Dance angekündigt, Activision ein Skylanders mit dem Untertitel Imaginators. Für das Frühjahr 2017 hat außerdem Nintendo selbst ein Multiplayer-Kampfsportspiel namens Arms versprochen.

Die wichtigste Neuvorstellung der Präsentation war Super Mario Odyssey - für das übrigens Yoshiaki Koizumi zuständig ist, der gleichzeitig für die Switch-Hardware verantwortlich war. Odyssey schickt Mario in frei zugängliche Welten, darunter eine Art New York. Eine Neuerung gegenüber früheren Titeln ist, dass seine Mütze irgendwie lebt - aber was das konkret für Auswirkungen hat, ist noch nicht ganz klar geworden.

In jedem Fall kann der Spieler als Mario die Mütze wie ein Frisbee schleudern: In einer Szene war zu sehen, wie er sie so wirft, dass er dann in einer Straßenschlucht auf sie springen und von dort aus weiterkommen kann. Zwischen den Welten reist Mario übrigens per Zeppelin hin und her. Das Spiel soll erst Ende 2017 erscheinen, bis dahin dürfte es noch weitere Information über die interessant wirkende Jump-and-Run-Orgie geben.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bereits am 28. April 2017 erscheint Mario Kart 8 Deluxe. Bis zu acht Freunde können über die lokale, kabellose Verbindung gegeneinander antreten. Die beliebtesten Pisten und Helden aus der Wii-U-Version sind mit von der Partie, dazu kommen alle bislang verfügbaren Download-Rennstrecken und -Charaktere sowie neue Kart-Piloten wie der Inkling-Junge und das Inkling-Mädchen aus Splatoon, König Buu Huu, Knochentrocken und Bowser Jr. Darüber hinaus wurde der Schlachtmodus generalüberholt, der die Ballonschlacht und den Bob-omb-Wurf umfasst. Außerdem gibt es neue Rennstrecken, etwa eine Dekabahnstation. Spieler können ihr Kart nun mit zwei Items auf einmal beladen. Neu dabei sind Buu Huu, der Geist, der anderen Spielern ihre Items mopst, oder die Feder, die im Schlachtmodus für besonders hohe Sprünge sorgt.

Für Sommer 2017 ist Splatoon 2 angekündigt. Wieder gibt es Farbschlachten zwischen zwei Teams mit jeweils bis zu vier Mitgliedern. Neben neuen Levels und Outfits soll es auch eine verbesserte Bewegungssteuerung geben. Splatoon 2 unterstützt sowohl lokale als auch online ausgetragene Multiplayermatches.

Ebenfalls Ende des Jahres wird es ein speziell für Switch angepasstes Fifa geben, das Patrick Söderlund von Electronic Arts in Tokio selbst angekündigt hat - ohne allerdings weitere Details zu verraten. Ein anderes westliches Spiel ist der Klassiker The Elder Scrolls: Skyrim von Bethesda. Immerhin wäre es die erste tragbare Version des Rollenspiels. Unklar ist, ob auf der Switch die grafisch verbesserte Enhanced Edition erscheint oder die Ursprungsfassung von 2011. Ein Datum hat Nintendo noch nicht genannt.

Auf der Präsentation hat Nintendo weitere Spiele von anderen Firmen mehr oder weniger kurz vorgestellt, die meisten befinden sich in einem sehr frühen Stadium. So wird es irgendwann ein Xenoblade 2 geben, und Square Enix hat unter anderem ein Final Fantasy in der Entwicklung. Sega hat ebenfalls Unterstützung für Switch angekündigt wie Microsoft mit einer speziell angepassten Version von Minecraft. Wann diese Titel erscheinen, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag vom 13. Januar 2017, 11:40 Uhr

Wie haben die Meldung um den Preis ergänzt, für den Switch in Deutschland bei Amazon, Gamestop und einer Reihe weiterer Händler vorbestellbar ist. Die genannten 330 Euro sind keine unverbindliche Preisempfehlung (UVP) von Nintendo - die Firma gibt nämlich schon seit Jahren im Euro-Raum keine Preise für ihre Produkte an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nintendo: Switch erscheint am 3. März
  1.  
  2. 1
  3. 2


mnementh 23. Jan 2017

Der Vorzeigetitel der PS1 war Gran Turismo mit knapp 11 Millionen Käufern. Allerdings...

der_wahre_hannes 23. Jan 2017

Die Spiele beim VIP-Abo aber schon? Äh... DU entscheidest, was Netflix im Angebot hat...

MistelMistel 16. Jan 2017

Gott sei dank verwenden sie ihr eigenes System!

GenXRoad 15. Jan 2017

Nicht nur bei Amazon ist sie ausverkauft eigentlich überall wie sie 330¤ kostet.. Nur...

elknipso 15. Jan 2017

Ich gehe mal stark davon aus, dass Nintendo derart massive Bugs noch bis zum Marktstart...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten

Was kann man machen, wenn ein Regenmesser abraucht und man nicht die komplette Wetterstation neu kaufen will? Das Zauberwort heißt SDR.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Raspberry Pi: Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten
Artikel
  1. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  2. Activision Blizzard: Gewerkschaft verhindert und Call of Duty verbuggt
    Activision Blizzard
    Gewerkschaft verhindert und Call of Duty verbuggt

    Auch nach der Übernahme durch Microsoft geht Activision nicht auf die Mitarbeiter zu - mit Auswirkungen auf den Zustand von Call of Duty.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht
    Soziales Netzwerk
    Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht

    Facebook darf Pseudonyme nicht zwingend verbieten, das entschied nun der BGH. Allerdings auf alter Rechtsgrundlage.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /