• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo Switch: Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Da hat der minderjährige Nachwuchs keine Chance mehr auf eine heimliche Runde mit Ballerspielen: Per App können Eltern bei Nintendo Switch auch von unterwegs aus kontrollieren, was die lieben Kleinen auf der Hybridkonsole anstellen. Der Hersteller zeigt das System in einem witzigen Video.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo zeigt die Jugendschutzoptionen von Switch in einem Video.
Nintendo zeigt die Jugendschutzoptionen von Switch in einem Video. (Bild: Nintendo)

Mit einer App für Android und iOS sollen Eltern bei der Nintendo-Hybridkonsole Switch das Spielverhalten ihrer Kinder sehr genau überwachen und kontrollieren können. Mit der Software sollen Eltern auch aus der Ferne genau sehen können, welche Spiele die lieben Kleinen wie lange verwendet haben. Außerdem lassen sich Spielzeitvorgaben einstellen. Wenn der Nachwuchs dann doch versucht, länger zu daddeln, kann das System auf Wunsch automatisch ausgeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. KTG GmbH, München
  2. über DP Consulting AG, Zürich (Schweiz)

Eltern sollen je nach Wochentag unterschiedlich lange Zeitvorgaben einstellen können. Dazu kommen wahlweise Restriktionen im Bezug auf Onlinespiele und die Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken. Auch die Freigabe von Altersstufen, wie sie bei den aktuellen Konsolen stationär verwendet werden kann, will Nintendo mit der App ermöglichen.

Nintendo Switch erscheint am 3. März 2017. Einen offiziellen Preis für Deutschland hat der Hersteller nicht genannt, aber die meisten Händler verlangen um die 330 Euro. Allerdings sind bei vielen Händlern derzeit keine Vorbestellungen mehr möglich.

Nach derzeitigem Stand wird es zum Start fünf Spiele geben, die durchaus auch jüngere Zielgruppen ansprechen: das Rollenspiel The Legend of Zelda: Breath of the Wild und die Spielesammlung 1-2-Switch! von Nintendo selbst, das Actionspiel Super Bomberman R, das Tanzspiel Just Dance 2017 und eine speziell angepasste Version von Skylanders namens Imaginators.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 114,99€
  4. 16,29€

Fou Lou 14. Feb 2017

Ich sehe die app auch eher als ergänzung. Insbesondere erlaubt sie es dynamischere...

blauerninja 07. Feb 2017

War ironisch gemeint, jedoch ist da was dran. Wenn jemand 4h täglich zockt, dann denken...

My1 16. Jan 2017

sekunde was?

corpid 16. Jan 2017

FSK 18 Titel gab es schon immer für jede Nintendo Konsole Klar, nicht so viele wie bei...

Missingno. 16. Jan 2017

Für Mario Kart oder Splatoon ist das jetzt nicht so interessant, aber Zelda lässt sich ja...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /