Abo
  • Services:
Anzeige
Immer mehr Spiele werden für die Switch gekauft.
Immer mehr Spiele werden für die Switch gekauft. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nintendo: Switch beschert Mario, Zelda und Co. hohe Gewinne

Immer mehr Spiele werden für die Switch gekauft.
Immer mehr Spiele werden für die Switch gekauft. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nintendo hat seinen Umsatz im letzten Halbjahr um 175 Prozent erhöht. Die Konsole Switch ist dabei ein großer Faktor. Fast fünf Millionen Konsolen haben die Japaner verkauft. Die Anzahl der verkauften Spiele pro Konsole stieg noch einmal weiter an - danke Mario!

Es ist ein erfolgreiches Halbjahr für das Unternehmen Nintendo gewesen: Die Japaner haben ihren Umsatz in diesem Zeitraum vom April bis Ende September 2017 um 175 Prozent gesteigert. Das berichtet das Onlinemagazin Venturebeat. Der Grund liegt demnach im großen Erfolg der Anfang 2017 erschienenen Spielekonsole Switch. Sie hat sich in den letzten sechs Monaten 4,89 Millionen Mal verkauft. Insgesamt wurden bisher 7,63 Millionen Konsolen abgesetzt.

Anzeige

Nintendos Umsatz zeichnet sich mit 2,83 Milliarden Euro entsprechend hoch ab, der Gewinn liegt bei etwa 398 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es 1,03 Milliarden Euro Umsatz und 290 Millionen Euro Gewinn gewesen. Aufgrund des Erfolgs der Switch erwartet Nintendo auch in den nächsten sechs Monaten gute Absatzzahlen. Das Unternehmen will bis Ende März 2018 14 Millionen Konsolen verkaufen. Im Test konnte die Switch Golem.de überzeugen.

3,6 Spiele hat ein Switch-Besitzer im Durchschnitt

Zur Konsole selbst verkaufte Nintendo bisher 22 Millionen Switch-Titel im genannten Zeitraum, seit dem Release waren es insgesamt 27,5 Millionen Spiele. Wurden zum Release der Switch etwa zwei Spiele pro verkaufter Konsole abgesetzt, stieg dieser Wert über den Verkaufszeitraum auf 3,6 Spiele pro Nutzer an. Gut bewertete Titel wie das Remake von Mario Kart 8 steigerten den Umsatz zusätzlich. Das kürzlich erschienende Super Mario Odyssey könnte den Trend fortführen.

Im Hinblick auf die Konkurrenz sind diese Werte nicht übermäßig hoch. Sonys Playstation verkaufte sich seit dem Release Ende 2013 laut dem Nachrichtennetzwerk Cnbc bisher mehr als 60 Millionen Mal - 7,5 Millionen pro Halbjahr. Von Microsofts Xbox One wurden seit dem Release Ende 2013 bis August dieses Jahres 30 Millionen Exemplare verkauft, etwa 3,75 Millionen Geräte pro Halbjahr.


eye home zur Startseite
My1 01. Nov 2017

ja sicher aber wenn 1) USUM noch nicht mal released war 2) es noch LÄNGER ALS 1 Jahr...

Themenstart

Spiritogre 01. Nov 2017

Ja, ist mir auch schon aufgefallen, dass Metroid etwas zu hoch von den Fans bewertet...

Themenstart

Dwalinn 01. Nov 2017

Dann bisst du sicherlich noch eine weile beschäftigt. Gerade Witcher mit DLCs kann eine...

Themenstart

elknipso 01. Nov 2017

Maximal 300 Euro für die Konsole inklusive einem guten Spiel und ich bin dabei. Das ist...

Themenstart

Z101 30. Okt 2017

Aber der "Hä? Wie bitte?"-Effekt wäre nicht da, und man würde den Artikel dann evt...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bertrandt Ing.-Büro GmbH, Köln
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: benötigte CPU?!

    Kondratieff | 08:27

  2. Re: Wieviel haette man gespart

    gadthrawn | 08:27

  3. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    schap23 | 08:27

  4. Re: Haftung?

    chefin | 08:26

  5. Re: Man kann es auch zusammen fassen:

    oele3110 | 08:23


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel