• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo Switch: Animal Crossing erlaubt Insel-Backups

In Animal Crossing lässt sich endlich die Insel sichern. Das Wiederherstellen im Notfall läuft aber nur über den Kundendienst von Nintendo.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Animal Crossing: New Horizons
Artwork von Animal Crossing: New Horizons (Bild: Nintendo)

Nintendo hat das Update auf Version 1.40 (Patch Notes) von Animal Crossing: New Horizons veröffentlicht und damit eine schon länger versprochene Funktion nachgeliefert. Es ist nun möglich, eine Sicherungskopie der mühsam aufgebauten Insel in der Cloud abzulegen.

Stellenmarkt
  1. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  2. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln

Ganz einfach so funktioniert das aber nicht. Die Backups stehen nur Spielern zur Verfügung, die Mitglied bei Nintendo Switch Online (ab rund 4 Euro/Monat) sind. Dann muss das Anlegen von Sicherungskopien innerhalb des Spiels aktiviert werden, damit die Insel "zu bestimmten Zeiten" in die Cloud übertragen wird. Wann und wie oft das geschieht, sagt Nintendo nicht.

Die Sicherheitskopien sind außerdem nur für Notfälle gedacht, also wenn die Switch-Konsole beschädigt ist oder es ähnliche Schwierigkeiten gibt. Um dann auf das Backup zugreifen zu können, müssen die Betroffenen den Kundendienst von Nintendo kontaktieren, um ihre Insel auf eine reparierte oder neue Switch übertragen zu bekommen.

Einfach mal so nach ein paar Experimenten auf ein etwas älteres Savegame zugreifen zu können, ist nicht vorgesehen. Nach Angaben von Nintendo soll es in den kommenden Monaten noch eine Funktion geben, mit der Insel- und Benutzerdaten von Animal Crossing auf eine andere Switch übertragen werden können.

New Horizons ist im März 2020 auf den Markt gekommen. In Tests hat das Aufbauspiel weltweit gut abgeschnitten (auch bei Golem.de). Die Speicherfunktionen wurden allerdings oft kritisiert - auch von der Community.

Animal Crossing: New Horizons [Nintendo Switch]

In dem nur für die Nintendo Switch erhältlichen Programm richten die Spieler eine Insel nach ihren Vorstellungen ein und können sich dort auch mit anderen für virtuelle Treffen verabreden.

Mit dem Titel ist Nintendo trotz der viel kritisierten Savegames ein weltweiter Verkaufserfolg gelungen: In den sechs Wochen nach dem Verkaufsstart hat Nintendo nach eigenen Angaben weltweit rund 13,4 Millionen Exemplare abgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 8€
  2. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  3. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...

Z101 31. Jul 2020 / Themenstart

Sowohl auf dem 3DS als auch der Wii und WiiU wurden manipulierte Speicherdaten zum Hacken...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /